Monthly Archives: Dezember 2017

NEUHEIT: Temperaturüberwachung der Hubgetriebe liefert Sicherheit im Sinne von Predictive Maintenance!

Früher musste eine Produktionsanlage erst ausfallen, um zu erkennen, dass ein Defekt vorliegt. Heute gibt es die Möglichkeit mit intelligenten Systemen eine Störung schon vor einem Defekt zu erkennen.

Bild„Die vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) ist ein Schlüsselthema für die produzierende Industrie und eine der Schlüsselinnovationen von Industrie 4.0“. Das ist das Ergebnis einer Studie des VDMA, die über 150 namhafte deutsche Maschinenbauer befragt hat. Ralph Lässig, der die Studie auf der diesjährigen Hannover-Messe (2017) vorstellte, geht sogar noch einen Schritt weiter. „Für die Maschinenbauer steht viel auf dem Spiel“, sagt Lässig. „Sie müssen deshalb bei Predictive-Maintenance-Lösungen führen.“

Früher musste eine Produktionsanlage erst ausfallen, um zu erkennen, dass ein Defekt vorliegt. Heute gibt es die Möglichkeit mit intelligenten Systemen eine Störung bereits zu erkennen, bevor sie auftritt. Die Sicherheit der Anlage wird somit deutlich erhöht.

Die Vorteile liegen auf der Hand, wenn Kunden mit vergleichsweise geringem Aufwand Ihre Maschinen und Produktionsanlagen schützen können, somit Ausfallzeiten reduzieren, die Produktionssicherheit und zudem die Lebensdauer der Maschinen erhöhen können.

Die Hubgetriebe der Grob GmbH Antriebstechnik laufen sicher und stabil bis zu einer Betriebstemperatur von ca. 80-90°C. Wenn diese Temperatur überschritten wird, droht exponentieller Verschleiß für die Komponenten im Getriebe.

Denn eine überhöhte Betriebstemperatur deutet auf folgende Ursachen hin:
? überhöhte Einschaltdauer.
? Überlast.
? Mangelschmierung.
? Verspannung im System.

Bleibt das Getriebe weiterhin im Einsatz, drohen ernsthafte Gefahren bis zum Zerstören wichtiger Komponenten. Im schlimmsten Fall muss das Getriebe dann komplett ersetzt oder aufwändig instandgesetzt werden.

Für den Kunden bedeutet dies:
? Ausfallzeiten seiner Anlage.
? Zusätzliche Kosten für Instandhaltung bzw. neues Getriebe sowie Ein- und Ausbau

Eine vorausschauende Wartung sorgt für Abhilfe und erhöht die Sicherheit der Anlage
Vorausschauend warten heißt kritische Zustände überwachen und pro aktiv reagieren. Das geht ganz einfach durch den Einsatz von Temperaturmessstreifen. Die selbstklebenden Messpunkte werden zur Temperaturkontrolle auf das Getriebegehäuse geklebt und reagieren auf Temperaturanstiege innerhalb von 2 bis 3 Sekunden mit einem Farbwechsel. Die Verfärbung des Messstreifens tritt bei 82°C ein.

Warum gerade 82°C? Bei einer Gehäusetemperatur von 82°C ist es innen wesentlich heißer. Damit verliert das Fett seine Schmierleistung, und das sorgt für erhöhten Verschleiß bei den Getriebekomponenten.

Die Färbung des Messstreifens ist irreversibel: Ist die Temperatur einmal überschritten, entfärbt sich der Temperaturmessstreifen nicht mehr, selbst wenn die Temperatur wieder sinkt. So lassen sich Temperaturschwankungen auch im Nachhinein noch feststellen.

Jedes neue Hubgetriebe ist standardmäßig mit dieser Lösung ausgestattet. Natürlich können wir das Hubgetriebe auch gerne mit entsprechender Sensorik liefern, um die Kommunikation mit IT-Lösungen zu ermöglichen.

Der Vorteil:
? Der Mitarbeiter muss nicht extra nachschauen.
? Mehr Sicherheit durch permanente Temperaturüberwachung.

Service und Sicherheit gehen Hand in Hand
Mehr Sicherheit für Ihre Maschinen und Anlagen bedeutet weniger Ausfallzeiten, Wartungskosten und unvorhergesehene Überraschungen im Produktionsablauf. Optimieren Sie deshalb Ihre Anlagen mit vorausschauender Wartung.

Über:

Grob GmbH Antriebstechnik.
Herr Eugen Reimche
Eberhard-Layher-Straße 5
74889 Sinsheim
Deutschland

fon ..: +49-7261-9263-27
fax ..: +49-7261-9263-33
web ..: http://www.grob-antriebstechnik.de
email : ereimche@grob-antriebstechnik.de

Die Grob GmbH Antriebstechnik ist ein führendes Unternehmen in der linearen Antriebstechnik. Kernkompetenz ist der hohe Grad an technischer Beratungs-kompetenz, der wegweisend in dieser Branche ist. Wichtigstes Produkt ist das Hubgetriebe in unzähligen Varianten. Weitere Produkte sind Elektrozylinder, Verteilergetriebe, Stellantriebe, Spindelhubgetriebe und komplette Hubanlagen. Innovativstes Produkt ist die Schubkette, die sowohl schieben als auch ziehen kann und mit ganz wenig Platzbedarf auskommt.

Pressekontakt:

Business Texte
Herr Günter W. Heini
Schillerstr. 30
74921 Helmstadt-Bargen

fon ..: 06268-2110016
web ..: https://www.ihr-text-coach.de
email : guenter.heini@t-online.de

TerraX erweitert hochgradige Au-Mo-Cu-Ag-Zone im Porphyr von Ryan Lake

Probenahme ergab Werte von bis zu 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo

BildVancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX.V: TXR; OTC Pink: TRXXF; Frankfurt: TX0 – https://www.youtube.com/watch?v=_MI8pwUYmYY) freut sich, bekannt zu geben, dass bei der oberflächennahen Probenahme im Gebiet von Ryan Lake im Konzessionsgebiet Northbelt hochgradige Ergebnisse erzielt wurden; es handelt sich um eines von acht neuen hochgradigen Zielgebieten, die in diesem Sommer bei Feldarbeiten im Goldprojekt Yellowknife City identifiziert wurden (siehe Karten hier).
Die Exploration konzentrierte sich in diesem Sommer auf die Bestimmung des Umfangs der Polymetall-Mineralisierung in Verbindung mit der Intrusion von Ryan Lake, die ursprünglich im Jahr 2013 identifiziert wurde. Im Gebiet von Ryan Lake wurden insgesamt 230 Proben aus den Oberflächenausbissen entnommen; dabei wurden Ergebnisse von bis zu 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo erzielt. Die Goldmineralisierung an der Oberfläche ist umfangreich und scheint sich entlang der östlichen Kontaktfläche mit der Intrusion von Ryan Lake über 3,8 km zu erstrecken; dabei überschneidet sich das Gold mit einer hochwertigen Molybdänmineralisierung, die über 3,0 Kilometer dieser Streichlänge verläuft. Der hochgradige Gold-Trend scheint auch die in Shear 17 identifizierte Goldmineralisierung (siehe Pressemitteilung vom 4. August 2015) um weitere zwei Kilometer nördlich ihres bisher bekannten Umfangs zu erweitern.
Joe Campbell, der CEO von TerraX, erklärte dazu: „Die Porphyr-Intrusion von Ryan Lake hat sich mittlerweile zu einem wichtigen Explorationsziel entwickelt und besitzt in Bezug auf Größe und Erzgehalt erstklassiges Potenzial. Dieses spannende Zielgebiet wird seit vier Jahren erschlossen und erhält nunmehr die Priorität für sofortige Bohrungen im Jahr 2018.“
Hintergrundinformationen zum Porphyr-Gold-Zielgebiet Ryan Lake

Bei der ersten Oberflächenexploration von 2013 wurde im Gebiet Ryan Lake eine Molybdän-Gold-Kupfer-Silbermineralisierung in Verbindung mit Erzgängen in der Porphyr-Intrusion von Ryan Lake und in mafischem Vulkangestein in der Nähe der Kontaktfläche mit der Intrusion entdeckt. Ende 2013 wurde in einem Bohrloch, mit dem eine Erweiterung unterhalb der Scherzone Barney vorgenommen wurde, ein überdeckter, in Karbonat alterierter Porphyr mit stark mineralisierten Quarzgängen festgestellt, der sich in etwa einem Kilometer Entfernung von der Ausprägung der Intrusion von Ryan Lake an der Oberfläche befindet (4,0 m mit 7,73 g/t Au, 0,13 % Mo; und 7,44 g/t Au, 14,5 g/t Ag, 0,24 % Cu, wie am 3. Dezember 2013 gemeldet). Auch bei den Bohrungen im mafischen Vulkangestein neben der Porphyr-Intrusion wurde eine bedeutende Au-Cu-Ag-Mineralisierung festgestellt (26,5 m mit einem Gehalt von 0,59 g/t Au, 11,3 g/t Ag, 0,15 % Cu, wie am 3. Dezember 2013 gemeldet).
Die 2014 aus den Oberflächenausbissen entnommenen Proben bestätigten, dass in Verbindung mit der Intrusion umfangreiche und sehr hochgradige Erzgänge vorhanden sind (bis zu 141 g/t Au; 445 g/t Ag; 3,01 % Cu; 6,35 % Mo, wie am 19. August 2014 gemeldet). Die 2015 durchgeführten weiteren Oberflächenarbeiten umfassten die Entnahme von Pickproben aus den Vererzungszonen, die subparallel zur Kontaktfläche mit der Intrusion von Ryan Lake verlaufen; dabei wurde ein Gehalt von 21,40 g/t Au über 2,0 m in Shear 17 gemessen (wie am 4. August 2015 gemeldet). TerraX bohrte 2016 im Porphyr-Zielgebiet Barney ein neues Bohrloch und durchteufte hochwertige Erzgänge mit bis zu 16,0 g/t Au über 1,0 m und breite Molybdänbereiche, unter anderem 52 Meter mit 0,02 % Mo (wie am 6. Juni 2016 gemeldet). Sämtliche dieser Ergebnisse deuteten mit hoher Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass in dem Gebiet eine große, in einen Porphyr eingelagerte Gold-Molybdän-Kupfer-Silber-Lagerstätte vorhanden ist.
Im Gebiet von Ryan Lake wurden bisher insgesamt 609 Proben entnommen, unter anderem 52 Pickproben (siehe Karten hier). Zu den wichtigsten Ergebnissen aus den Ausbissproben zählen im Einzelnen:
o Bis zu 141,0 g/t Au, wobei 5 Proben mehr als 30 g/t und 54 Proben mehr als 1,00 g/t Au aufwiesen
o Bis zu 6,32 % Mo, wobei 53 Proben mehr als 0,10 % Mo aufwiesen
o Bis zu 3,01 % Cu, wobei 44 Proben mehr als 0,10 % Cu aufwiesen
o Bis zu 445 g/t Au, wobei 32 Proben mehr als 10 g/t Au aufwiesen
Die Untersuchungsergebnisse der Probenahme von 2017 bewegten sich zwischen null und Höchstwerten von 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo. Die Probenahme umfasste die Einfügung zertifizierter Standard- und Leerproben in den Probenstrom für die chemische Analyse. Die Proben wurden vom Labor von ALS Chemex in Yellowknife vorbereitet und an deren Einrichtung in Vancouver gesandt, wo sie mittels Brandprobe auf Gold und durch ICP-Analyse auf andere Elemente untersucht werden. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Laborservice. Es sollte beachtet werden, dass die Untersuchungsergebnisse aus Schürfproben aufgrund ihres selektiven Charakters möglicherweise nicht dem Gesamterzgehalt und -umfang der Mineralisierung im betreffenden Gebiet entsprechen.
Das Feldexplorationsprogramm von TerraX vom Sommer in Yellowknife ist mittlerweile abgeschlossen; im gesamten Konzessionsgebiet wurden aus Ausbissen mehr als 5.600 Oberflächenproben entnommen. Für über 3.500 Proben sowie die biogeochemischen und Seesediment-Untersuchungen, die im Herbst im gesamten Konzessionsgebiet durchgeführt wurden, stehen die Untersuchungsergebnisse noch aus. Sobald die Ergebnisse vorliegen und interpretiert sind, werden sie bekannt gegeben. Sämtliche Untersuchungsergebnisse werden zur Festlegung der Zielgebiete für die nächste Bohrkampagne Anfang 2018 herangezogen.
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, dem Chief Executive Officer von TerraX, genehmigt; er ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne des „National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte.“
Über das Projekt Yellowknife City Gold
Das Projekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst aneinander angrenzende Liegenschaften mit einer Fläche von 440 Quadratkilometern unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Nordwest-Territorien. Über eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs wichtigsten hochwertigen Goldreviere Kanadas. Da das YCG nur 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt ist, liegt es in der Nähe von wichtiger Infrastruktur; dies umfasst Allwetterstraßen, eine Luftverkehranbindung, Dienstleister, Wasserkraft und qualifizierte Fachkräfte.

Das Projekt YCG befindet sich im viel versprechenden Grünsteingürtel Yellowknife, der 45 km Streichlänge entlang der mineralisierten Hauptzone im Goldrevier Yellowknife umfasst, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Goldminen Con und Giant befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scherungen, in die im Goldrevier Yellowknife bekanntermaßen häufig Goldlagerstätten eingebettet sind, und weist unzählige Goldspuren auf. Die jüngsten hochgradigen Bohrergebnisse lassen auf das Potenzial des Projekts als ein Goldrevier von Weltrang schließen.

Für weitere Informationen zum Projekt YCG besuchen Sie bitte unsere Website unter www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

„JOSEPH CAMPBELL“

Joe Campbell
CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684(gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

Minimaler Eingriff – maximale Lebensqualität

Rückenbeschwerden kennt fast jeder, doch unbehandelt können diese Probleme sogar dazu führen, dass man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. So ging es einer Pilotin, die heute wieder fliegt.

BildMünchen, 14.12.2017
Endoskopische Bandscheibenoperation – Minimalinvasiv, schonend, sicher

Dank seiner jahrelangen Erfahrung in der Wirbelsäulenchirurgie kann das Apex Spine Center in München auf eine hohe Erfolgsquote bei der Behandlung von Wirbelsäulenproblemen verweisen. Patienten, die an Bandscheibenproblemen oder z.B. einer Spinalkanalstenose leiden, profitieren hier von einer besonders schonenden Therapie und begeben sich in die Hände eines Teams erfahrener Fachärzte und Spezialisten, die einen weltweit anerkannten Ruf genießt.

Eine Spinalkanalstenose wird durch krankhafte Veränderungen der Knochen- und Knorpelbestandteile der Wirbelsäule hervorgerufen. Diese führen zu einem verkleinerten Durchmesser des Wirbelsäulenkanals und infolgedessen zu einer Quetschung der darin verlaufenden Nerven. Für die Verengung des Rückenkanals, die in der Regel im Bereich der Lendenwirbelsäule auftritt, gibt es verschiedene Ursachen. So kann eine Spinalkanalstenose angeboren oder die Folge einer über einen langen Zeitraum fehl- bzw. überlasteten Wirbelsäule sein. Auch bestimmte Operationen und Verletzungen sowie vererbte Knochenkrankheiten können zu einer Spinalkanalstenose führen.

Verengter Wirbelsäulenkanal

Ein verengter Wirbelsäulenkanal tritt typischerweise im höheren Alter auf und macht sich vor allem durch Rückenschmerzen bemerkbar, die insbesondere bei Belastung in die Beine ausstrahlen, sodass sie sich schwer und müde anfühlen. Häufig treten die Beschwerden in gestreckter Haltung auf, wie es beim Gehen der Fall ist. Beugt sich der Betroffene leicht nach vorn und stützt sich auf den Händen ab oder setzt er sich hin, tritt hingegen eine Besserung ein.

Dass es sich um eine Spinalkanalstenose handelt, lässt sich oftmals bereits anhand der vom Patienten geschilderten Symptome feststellen. Um die Diagnose zu sichern, führt das Apex Spine Team um den Wirbelsäulenspezialisten Dr. med. Michael D. Schubert eine körperliche Untersuchung durch, bei welcher er durch ein z.B. vorsichtiges nach hinten Beugen des Rumpfes typische Schmerzen provozieren kann. Bildgebende Untersuchungsverfahren wie Computer- und Magnet-Resonanz-Tomografie geben dem Chirurgen darüber hinaus über den genauen Ort sowie den Grad der Verengung Auskunft.

Endoskopischer Eingriff

Erfährt der Betroffene durch konservative, auf die Entlastung der Wirbelsäule zielende Therapien keine ausreichende und anhaltende Linderung der Beschwerden, ist ein operativer, zumeist minimal-invasiver Eingriff erforderlich. Dies gilt für alle Bandscheiben Operationen, die durch einen minimal invasiven Eingriff durchgeführt werden können. Unter örtlicher Betäubung wird ein optisches Endoskop behutsam zum Bandscheibenvorfall vorgeschoben. Unter Sichtkontrolle wird nun das ausgetretene Bandscheibengewebe entfernt.

Um die Revitalisierung der Bandscheibe zu unterstützen, wird die Deckplatte der angrenzenden Wirbelkörper angefrischt, wodurch eine bessere Durchblutung der Bandscheibe hervorgerufen wird und ein fester, stabiler Schutzfaserring gebildet werden kann. Die endoskopische Bandscheiben OP dauert ca. 30 bis 45 Minuten.
Apex-Spine macht Patienten schnell wieder fit

Patienten wie die Pilotin Nicole Ehrenschneider oder der Ruder-Profi und Weltmeister Matthias Schömann-Finck konnten sich im Rahmen ihrer Behandlung im Apex Spine Center vom Erfolg, der wesentlich von der Erfahrung des Chirurgen abhängt, überzeugen. Hier findet sich ein beeindruckender Erfahrungsbericht zur OP und Heilung der Pilotin und Flugkapitänin Nicole Ehrenscheider, die dank eines modernen Operations Verfahrens wieder fliegen kann: http://kitzmagazin.com/apex_spine-center.html

Durch den Einsatz modernster Technik erfolgten die operativen Eingriffe besonders schonend, sodass die Patienten binnen wenigen Wochen wieder schmerzfrei ihren Lieblingstätigkeiten nachgehen konnten.

Über:

apex spine Center
Herr Dr. med. Michael D. Schubert
Dachauerstraße 124A
80637 München
Deutschland

fon ..: 089-15001660
web ..: http://www.apex-spine.de/
email : info@apex-spine.com

Das international bekannte Wirbelsäulenzentrum apex spine in München, mit seinem renommierten Team aus Orthopäden, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten hat sich auf die Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Wirbelsäulen-erkrankungen spezialisiert.

Pressekontakt:

apex spine Center
Herr Dr. med. Michael D. Schubert
Dachauerstraße 124A
80637 München

fon ..: 089-15001660
web ..: http://www.apex-spine.de/
email : info@apex-spine.com

Schlüsselfaktor Kommunikation im Vertrieb – S&P Seminar

Die 7 effektivsten Kommunikationstechniken im Vertrieb

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Kundenkommunikation, Argumentationstechniken und Vertriebserfolg.

> Erfolgs-Instrumente für die Kommunikation im Vertrieb
> Kundeneinwände entkräften und überzeugend argumentieren
> Schlagfertig und souverän verhandeln
> Preiserhöhungen erfolgreich durchsetzen
> Elegant mit schwierigen Kunden umgehen

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

17.01.2018 München (Garantietermin!) & Hamburg
31.01.2018 Leipzig & Köln
07.03.2018 Stuttgart & Frankfurt
15.05.2018 Hamburg & Leipzig
10.07.2018 Berlin & Köln

Ihr Nutzen:

> Die 7 effektivsten Kommunikationstechniken
> Wie bekomme ich den „Draht“ zum Kunden?
> Richtig Argumentieren bei schwierigen Kundengesprächen

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Test: Wie gut ist Ihre Gesprächsführung?
+ S&P Check: Einwände sicher erkennen und erfolgreich entkräften
+ S&P Leitfaden: Verkaufsgespräche erfolgreich führen
+ S&P Check: Kundenbeziehungsmanagement – Bleiben Sie am Ball!
+ S&P Test: Mit Fingerspitzengefühl kommunizieren

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an. Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Nicht der passende Termin dabei? Informieren Sie sich jetzt über unsere Business-Coachings und Inhouse Trainings, maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Demenz – Einzelschicksal oder Volkskrankheit?

Der Verein „Die Demenz-Hilfe- 33 Mensch- in- Not e.V“ will Demenzkranken und ihren Angehörigen helfen.

BildDerzeit leiden ca. 1,6Millionen Menschen an der chronischen Erkrankung – Tendenz steigend. 2025 könnte es bereits doppelt so viele Betroffene geben.
Es gibt bis heute Defizite bei der Ursachenerforschung von Demenz sowie bei der frühzeitigen Diagnose und kaum Kenntnisse, wie die Krankheit verhindert werden kann und keine Heilungsmöglichkeiten.
Die überwiegende Mehrheit aller Betroffenen wird zuhause liebevoll und aufopfernd von ihren Angehörigen betreut und gepflegt. Allerdings sind die Angehörigen mit dieser Aufgabe hoffnungslos überfordert – mit Folgen auf die eigene Gesundheit. Sie werden häufig depressiv und leiden an psychosomatischen Beschwerden. Auch auf den Pflegestil wirkt sich die Überlastung aus, der Umgangston wird rauer, die Gefahr von häuslicher Gewalt steigt und die Einweisung ins Heim erfolgt früher. Der finanzielle Aufwand für die Pflege übersteigt häufig die Möglichkeiten.
Durch gezielte Unterstützungen kann bei vielen Betroffenen der Verlauf der Krankheit bzw. der fortschreitende Verlust von Fertigkeiten in einem begrenzten Umfang verzögert und damit ihre Lebenssituation und die ihrer Angehörigen verbessert werden.
Zwar haben sich Verbände der Wohlfahrtspflege, sowie Gewerkschaften zusammengeschlossen, um Verbesserungen für Pflegebedürftige und Angehörige zu fordern. Aber die Forderung nach immer mehr staatlicher Finanzierung stößt dort an ihre Grenzen, wo die öffentlichen Mittel nicht oder nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen. Fordern allein reicht also nicht, vielmehr sind Initiativen gefragt, um die Situation von demenzkranken Mitbürgern und ihren pflegenden Angehörigen zu verbessern.

Eine solche Initiative ist in Haßloch entstanden. Dort hat sich der Verein Die Demenz-Hilfe – 33 Mensch- in- Not e.V. gegründet. Unter dem Motto: „Grenzen überwinden und Helfen“ setzt er Spendengelder dafür ein.
Der Verein vereinbart mit den beauftragten Pflegediensten Art und Umfang von bedarfsgerechten und zielgerichteten Leistungen, die über die Pflegestufe hinausgehen und von den Pflegekassen nicht übernommen werden.
Das einzigartige ist, dass die Spendengelder ohne jeden Verwaltungsaufwand zu 100% bei den Betroffenen ankommen.
Möglich macht dies die Kooperation mit dem Sozialsponsoring-Netzwerk „Wir helfen – Du auch“. http://www.wirhelfen-duauch.online
Dieses übernimmt alle internen Kosten des Vereins und kommt auch für das Controlling der Pflegedienste und deren erbrachten Leistung auf.

Im InternetRadio www.radio33smr.com wird vom Verein die Sendung „Unsere Schlagertruhe“ gestaltet. “ Eine Reise in die Welt der alten Schlager“ die an glückliche Momente des fast vergessenen Lebens erinnern sollen. Unser Ziel ist es, in dieser Zeit etwas Freude am Leben zu vermitteln. Auch den pflegenden Angehörigen soll die Sendung ein paar Augenblicke der Ruhe und Entspannung verschaffen. Momente in Nostalgie – ein therapeutischer Ansatz!
Auch wird der Verein hierrüber Fachsendungen zum Tema Demenz gestalten.

Mittlerweile weiß jeder Deutsche von dieser Krankheit oder ist sogar in seinem Umfeld selbst mit ihr konfrontiert. Und niemand kann sicher sein, mit fortschreitendem Alter nicht selbst davon betroffen zu werden. Schön, wenn dann genügend Spenden aufkommen, um zu helfen. Verdient haben es die Betroffenen allemal.

Weitere Informationen unter: www.33mensch-in-not.de

Über:

Die Demenzhilfe 33 Mensch-in-Not e.V.
Herr Sera-Warwick Hosse
Am Obermühlweg 8
67454 Haßloch
Deutschland

fon ..: 06324 8775128
web ..: http://www.33mensch-in-not.de
email : info@33mensch-in-not.de

Demenz ist ein hoch aktuelles Thema. Wie Sie sicherlich durch die Medien wissen, steigt die Zahl der Menschen, die an Demenz leiden, immer mehr. Demenzkranke sind auf dem Weg ins Vergessen. Demenz hat viele Gesichter.
Das Schicksal ist oft gnadenlos, die Krankheit hat einen erwischt. Diese Frauen und Männer sind auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Aber auch ihr pflegendes Umfeld steht täglich vor neuen Herausforderungen und braucht unsere Unterstützung, um der besonderen Pflege von an Demenz erkrankten Menschen bestmöglich gerecht zu werden.
Auch viele Jugendliche sind zu Hause in die Pflege von Angehörigen eingebunden. Sie helfen bei der Versorgung pflegebedürftiger Eltern und Großeltern. Das kann bereichern, aber den Angehörigen auch die letzten Kräfte rauben.
Die meisten Angehörigen entscheiden sich dafür, ihr Familienmitglied daheim zu pflegen, ihnen gehört unsere besondere Wertschätzung und Anerkennung.
Dies ist mit sehr hohem Einsatz und Kosten verbunden. Leider werden die Mittel aus öffentlicher Hand zur Unterstützung sozialer Belange immer weniger. Deshalb wird das soziale Engagement von uns allen immer wichtiger. Gerade Mitbürger, denen es finanziell besser geht, können sich hier einbringen.

Es gilt Grenzen zu überwinden!

Der Verein „Die Demenz-Hilfe 33 Mensch in Not e. V.“ wurde mit der Absicht gegründet, an Demenz leidenden Menschen durch gezielte Hilfe und Unterstützung eine menschenwürdige Versorgung zu ermöglichen.
Die besonderen Bedürfnisse von Demenzkranken und ihrer pflegenden Angehörigen werden noch immer kaum berücksichtigt.
Mit jedem Euro, den Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, beitragen, helfen Sie einem Betroffenen. Mit Ihrer Hilfe ist es uns erst möglich, die Aufgabe, die wir uns gestellt haben, auch in die Tat umzusetzen.

Einzigartig ist – und das ist uns sehr wichtig, – dass jeder EURuro Ihrer privaten Spende in vollem Umfang, das heißt zu 100%, ausschließlich zur Verbesserung der Lebensumstände von an Demenz erkrankten Menschen genutzt wird.

Um dieses zu gewährleisten, hat das Sozialsponsoring & Marketing-Netzwerk mit dem Sozialprodukt „Wir helfen Du auch“ eine Möglichkeit geschaffen, alle verwaltungsrelevanten Kosten des Vereins und des Controllings, abzudecken bzw. zu übernehmen.
So können wir Ihre private Spende in vollem Umfang für unser großes Anliegen verwenden.

Für ein würdevolles Leben, trotz Krankheit.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!
Herzlichst Ihr

Sera-Warwick Hosse
Erster Vorsitzender

Pressekontakt:

Die Demenzhilfe 33 Mensch-in-Not e.V.
Herr Sera-Warwick Hosse
Am Obermühlweg 8
67454 Haßloch

fon ..: 06324 8775128
web ..: http://www.33mensch-in-not.de
email : info@33mensch-in-not.de

Patenschaft für die Riesen der Meere

Für viele Unterwasserliebhaber ist es ein lang gehegter Traum den Riesen der Meere, den Mantarochen, zu begegnen.

BildBAROS Maldives lädt seine Gäste nun ein, an der Erhebung zur Identifizierung und Registrierung dieser noch wenig erforschten Tiere teilzunehmen. Mit etwas Glück wird aus der Begegnung eine Patenschaft mit einem dieser 1,5 Tonnen schweren, schwimmenden Riesen.
Laut einer Erhebung der internationalen Organisation „Manta Matcher“ soll es im Indischen Ozean rund um die Malediven fünftausend Mantarochen geben. Einige davon sind vor allem in der Zeit von Januar bis April beziehungsweise von Mai bis November bei den Tauchspots unweit von BAROS Maldives anzutreffen. Gäste sind dazu eingeladen, während ihrer Tauchgänge Bilder von dem sogenannten „belly print“, den gezeichneten Bäuchen, der Mantarochen zu machen. Die Struktur der Bäuche kommt dem menschlichen Fingerabdruck gleich, denn jeder Rochen hat eine ganz individuelle Zeichnung.

Eine Patenschaft für den entdeckten Mantarochen
Diese Bilder können dann im Dive Center von BAROS Maldives mit der bereits existierenden Datenbank von mehr als 160 Mantarochen verglichen werden, die bereits in den letzten zehn Jahren registriert wurden. Taucher, die einem bisher nicht entdeckten Mantarochen begegnen, haben die Möglichkeit, diesem einen Namen zu geben. BAROS Maldives hat daher ein Patenschafts-System eingeführt, mit dem Gäste über die Gewohnheiten und den Standort „ihres“ Mantarochens regelmäßig auf dem Laufenden gehalten werden.
Gäste, die nach Jahren zurück nach BAROS Maldives kehren, haben gute Chancen „ihren“ Mantarochen wiederzutreffen. Dank der Unterstützung der Organisation „Manta Matcher“ kann aufgrund der Registrierung herausgefunden werden, wo sich der Mantarochen über die letzten Monate aufgehalten hat.

Über BAROS Maldives
Das luxuriöse BAROS Maldives liegt umgeben von Kokosnusspalmen, tropischer Vegetation, Korallenriffen und dem kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans im Nord Malé Atoll. Die Architektur des Resorts und seine 75 Villen (Overwater- sowie Strandvillen) gliedern sich perfekt in die Natur der kleinen Privatinsel ein.
BAROS erfüllt mit seinen drei Restaurants und zwei atmosphärischen Bars nahezu jeden kulinarischen Wunsch.

Die Divers BAROS Maldives PADI-Tauchstation bietet alles rund ums Tauchen und stimmt seine Unterwasser-safaris individuell auf die Gäste ab. Gemeinsam mit Meeresbiologen aus dem Marine Center lernen Gäste beim Schnorcheln im Hausriff mehr über das sensible Ökosystem und seine zahlreichen Bewohner. Privates Dinner auf der naheliegenden Sandbank oder eine Bootsfahrt in den Sonnenuntergang mit Champagner und Canapés sind weitere Highlights eines Aufenthalts auf BAROS.
Mit dem Schnellboot dauert der Transfer zum internationalen Flughafen von Malé lediglich 25 Minuten.

Website: www.baros.com

Über:

Starling PR
Frau Isabel Schleiwies
Dreimühlenstrasse 29
80469 München
Deutschland

fon ..: 089/12477731
web ..: http://www.starling-pr.com
email : mail@starling-pr.com

Pressekontakt:

Starling PR
Frau Isabel Schleiwies
Dreimühlenstrasse 29
80469 München

fon ..: 089/12477731
web ..: http://www.starling-pr.com
email : mail@starling-pr.com

Sonnenbrille mit integrierter Action-Cam – James Bond kann jetzt jeder

Den Partner mit winzig kleinen Spycams zu überwachen, um endlich Gewissheit zu haben mag interessant sein, ist aber illegal. Keller, Hof, Hauseingang etc. zu überwachen ist dagegen legal und sinnvoll.

BildSolingen, 14.12.2017 – Spycams und GPS Tracker
Mit der passenden Überwachungstechnik immer richtig informiert

Wer Spycams und GPS-Tracker nutzt, dem entgeht gar nichts mehr. Die neue Überwachungstechnik verspricht nicht nur die wirklichen Details und Geschehnisse, sondern bietet einen umfassenden Einblick in alle Aktivitäten, die überwacht werden sollen. Dabei lässt sich die innovative Technik sehr leicht installieren und nutzen. Eine gute Übersicht über die Möglichkeiten der modernen Überwachungstechniken bietet https://www.versteckte-spycam.de/

Hier werden detaillierte Informationen über die einzelnen Möglichkeiten zur Überwachung gegeben. Auch Produkte werden genau beschrieben. Wer seine Immobilie im Innen- und Außenbereich schützen und überwachen möchte, findet passende Cams. Diese sind für den Innen- und Outdoorbereich konzipiert. Sie lassen sich via WLAN von jedem PC oder mobilen Endgerät aus bedienen.

Auch Spycams als versteckte Kameras werden angeboten. Sie lassen sich mühelos in oder an Gegenständen des täglichen Gebrauchs montieren, sodass sehr wirkungsvoll eine Überwachung stattfinden kann. Wer wissen will, was in der Abwesenheit vor sich geht, erhält mit dieser Technik einen guten Einblick. Via WLAN kann man sich jederzeit auf die Aufnahmen und die Kamera aufschalten.

Auch eine automatische Alarmierung per E-Mail oder SMS ist möglich, falls sich rund um die Cams etwas bewegt. Darüber hinaus können Aufnahmen auch gespeichert werden. Hierzu sind die gewünschten Cam-Funktionen sehr leicht programmierbar. Sehr praktisch ist, dass die Spycams nicht viel Platz benötigen und kabellos betrieben werden können. Hierdurch kann sogar eine größere Cam sehr leicht versteckt installiert werden. Viele Cams bieten zusätzlich eine Tonübertragung an.

GPS-Tracker lassen sich überall anbringen, sodass auch ein verstecktes Anbringen in einer Tasche oder im Auto möglich sind. Sie haben ein geringes Ausmaß und und eine kleine Größe. Genutzt werden können die Tracker prinzipiell für viele Situationen, in denen Aufenthaltsorte recherchiert werden sollen.

Sogar Haustiere können mit den Trackern bestückt werden, wenn sie zum Ausreißen neigen. Über das Mobilnetz sind die Ortungsdaten jederzeit einsichtbar und man kennt somit immer sofort den Aufenthaltsort. Dabei lassen sich GPS-Tracker sehr leicht installieren. Alle Bedienungen sind vollkommen intuitiv und sehr einfach möglich.

Darüber hinaus bietet die neue Technik eine überaus hohe Unabhängigkeit von Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen. Spycams gibt es beispielsweise mit IR-Nachtsichtfunktion, sodass glasklare und überaus scharfe Aufnahmen gemacht werden können. Und die neuen GPS Tracker haben nicht nur eine sehr kompakte Bauform. Vielmehr sind die Geräte mittlerweile komplett wasserfest. Dies macht die innovative Überwachungstechnik, wie beispielsweise GPS-Tracker oder Spycams so attraktiv.

Die Geräte sind sehr zuverlässig, robust und widerstandsfähig. Dies macht sie zu langlebigen Begleitern mit einer hohen Effektivität. Betrieben werden die Geräte zumeist über Batterien oder Hochleistungsakkus. Schauen Sie sich die Beispiele auf https://www.versteckte-spycam.de/ an. Sie werden erstaunt sein, wie leistungsfähig die Technik ist. Dabei sind die Geräte auch preislich interessant.

Über:

Versteckte Spycam
Herr Klaus Brüggemann
Peter-Rasspestr. 46
42651 Solingen
Deutschland

fon ..: 0157-88808008
web ..: https://www.versteckte-spycam.de/
email : info@pressehost.de

Mit dem Projekt versteckte-spycam.de bietet der Betreiber einen Produkkatalog für moderne Überwachungstechnik. Sie werden belogen, betrogen oder hintergangen? Verschaffen Sie sich Gewissheit mit Spycams ( Hidden Cam), Abhörwanzen. Hinterher Fahren war gestern, wer wissen will, wo Mann / Frau die Überstunden wirklich verbringt benutzt GPS-Tracker für Taschen, Autos usw. natürlich eignet sich diese Ortungstechnik auch zum Auffinden von hilfsbedürftigen Personen wie Demenz Patienten.

Pressekontakt:

Versteckte Spycam
Herr Klaus Brüggemann
Peter-Rasspestr. 46
42651 Solingen

fon ..: 0157-88808008
web ..: https://www.versteckte-spycam.de/
email : info@pressehost.de