Monthly Archives: Juni 2016

08. und 09.07.16 rock for animal rights 2016

Bereits zum fünften Mal findet in Sandstedt-Offenwarden das rock for animal rights Benefiz Open Air zu Gunsten des Tierrechtsbund Aktiv e.V. statt.

BildAm 08. und 09.07.2016 ist es wieder soweit. Zum fünften mal findet am Tierrechtszentrum Sandstedt Offenwarden das „rock for animal rights“ Open Air Festival zu Gunsten des Tierrechtsbund Aktiv e.V. statt. Von Soul über Funk, Rock bis zu Metal bietet das Festival für jeden Geschmack etwas. 20 Bands rocken für den guten Zweck.

Der Erlös kommt den Hauptprojekten des Vereins zu Gute, dem Ausbau des Tierrechtszentrums in Sandstedt-Offenwarden, als auch der TV-Sendung TNZ (TierNaturZukunft).

Das Tierrechtszentrum soll eine Geburtsstätte neuer Ideen im Bereich Tierrecht und Umweltschutz werden. Eine Art Thinktank, wo verschiedene Organisationen neue Konzepte und Kampagnen entwickeln und alternative Heilmethoden (Magnetresonanzstimulation, Chiropraktik etc.) vorgestellt werden.

In der TV-Sendung TNZ berichten wir über redaktionell aufgearbeitete Tierrechts- und Umweltthemen. Des Weiteren werden auch Berichte von Partnerorganisationen in der Sendung gezeigt. Auch der satirische Teil kommt in der Sendung nicht zu kurz.

Wer möchte kann sich auf dem Festival mit reichlich Infos zum Tier- und Umweltschutz eindecken. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Tickets sind über NordWest Ticket (in 160 VVK-Stellen, online und telefonisch) im Vorverkauf erhältlich. Ein großer Zeltplatz sowie ausreichend Parkplätze befinden sich gleich neben dem Festivalgelände.

Das Festivalgelände wird am Freitag um 13:00 Uhr geöffnet und um 15:00 Uhr startet die erste Band. Samstag geht es jeweils zwei Stunden früher los.

Und hier sind die diesjährigen animal rights rocker:

Warrant
Starmen
As I Am
Wir für wen
Motus
Twist of Fate
Psycodia
Caldera
Blackwater Horizon
Heyzy
Radio Pro
Megaklippo
Sedated Tears
Scenery
Beige
Pink Slip
Brennholzverleih
Liebig
Mianus

Weitere Infos zu den Bands und dem Festival gibt es auf unserer Seite:
www.rfar.de

Über:

Tierrechtsbund Aktiv e.V.
Herr Andreas Zemke
Duisburger Str. 3
28199 Bremen
Deutschland

fon ..: 0172 916 90 29
web ..: http://www.tierrechtsbund-aktiv.de/new
email : tierrechte@tierrechtsbund-aktiv.de

Pressekontakt:

Tierrechtsbund Aktiv e.V.
Herr Andreas Zemke
Duisburger Str. 3
28199 Bremen

fon ..: 0172 916 90 29
web ..: http://www.tierrechtsbund-aktiv.de/new
email : tierrechte@tierrechtsbund-aktiv.de

Kath Gruppe nimmt SEAT ins Portfolio auf

Die norddeutsche Autohausgruppe erweitert zum 1. Juli 2016 ihr Fahrzeugangebot an den Standorten Husum, Kiel und Rendsburg um die spanische Marke SEAT.

BildNach Abschluss der umfangreichen Umbaumaßnahmen eröffnen bereits im Sommer die modernen und markenexklusiven SEAT-Showrooms in Husum, Kiel und Rendsburg. „Aktuell befinden wir uns in den letzten Phasen der Umbaumaßnahmen. Durch die Aufnahme der sportlichen spanischen Marke SEAT runden wir unser Produktportfolio ideal ab und können unseren Kunden somit eine noch vielfältigere Auswahl von Fahrzeugen anbieten“, so Christopher Grab, Geschäftsführer der Kath Gruppe.

Lars Hundhausen, Verkaufsleiter Kiel, ergänzt: „SEAT steht für innovative, designorientierte und dynamische Autos. Die Marke hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und bietet qualitativ hochwertige Fahrzeuge zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis an. SEAT hat großes Potenzial und wir freuen uns auf die erfolgsversprechende Zusammenarbeit mit dem Importeur.“

Am zweiten Juli dieses Jahres präsentieren die Autohäuser der Kath Gruppe im Rahmen einer Kundenveranstaltung den mit Spannung erwarteten SEAT Ateca, das erste SUV-Modell des Importeurs.
SEAT wurde ursprünglich im Jahr 1950 in Spanien gegründet. Heute ist der Fahrzeugimporteur in den Volkswagenkonzern integriert.

Verbrauchswerte SEAT Ateca: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,2-4,4, CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 143-114.

Über:

Autohaus Kath GmbH
Herr Stefan Hofmann
Schleswiger Chaussee 26
24768 Rendsburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)4331 / 701 – 0
web ..: http://www.kath-gruppe.de
email : info@kath-gruppe.de

Das Unternehmen wurde im Jahr 1848 durch Wilhelm Siegfried Kath in Sorgbrück als Huf- und Waffenschmied ins Leben gerufen. Im Jahr 1934 folgte nicht nur der Wechsel zu den Automobilen sondern auch der Abschluss eines DKW-Händlervertrages.
In den weiteren Jahren kamen neue Standorte und neue Marken hinzu. Die Kath Gruppe verfügt im Norden Deutschlands aktuell über zehn Autohäuser in Rendsburg, Kiel, Hamburg Flensburg, Husum, Preetz, Bordesholm, Heide, Kaltenkirchen sowie in Henstedt-Ulzburg. Rund 700 Mitarbeiter und Auszubildende beschäftigt die Kath Gruppe derzeit. Das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe ist der Verkauf der Marken Volkswagen, Skoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge.
Die Kath Gruppe ist ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe Deutschland.

http://www.kath-gruppe.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0)6109 – 50 65 35
web ..: http://www.lt-communications.com
email : tk@karl-karl.com

Experten der Kreativwirtschaft verstärken Praxisbezug im Master-Studiengang Management of Creative Industries

Die bbw Hochschule sorgt mit einem weiteren hochkarätig besetzten Fach-Beirat für ein zukunftsfähiges Studienangebot, das Absolventen beste Berufsperspektiven bietet.

Rechtzeitig zum Start des Master-Studiengangs „Management of Creative Industries (MCI)“ im bevorstehenden Wintersemester 2016/17 nimmt der Fach-„Beirat Kreativwirtschaft“ der bbw Hochschule Anfang September seine Arbeit auf.

Die Beiräte haben die Aufgabe, den Praxisbezug der Studiengänge fachlich zu sichern. Sie beraten die Hochschulleitung bei der Entwicklung von Studienangeboten. Sie nehmen zu wichtigen Trends in den Märkten und Branchen Stellung und haben dabei die Passfähigkeit zwischen Studienangebot und Anforderungen an die Absolventen im Blick. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, ist auch der „Beirat Kreativwirtschaft“ so zusammengesetzt, dass seine Mitglieder einen guten Querschnitt der verschiedenen Branchen, Berufs- und Tätigkeitsfelder widerspiegeln. Sie kennen die Kreativwirtschaft aus verschiedenen relevanten Positionen und bringen Erfahrungen aus typischen Unternehmensstrukturen mit. Und sie sind ausnahmslos Experten für die besonderen Herausforderungen zwischen Kreativität – globalem Wettbewerb und Digitalisierung. Im „Beirat Kreativwirtschaft“ arbeiten mit:

Andreas Gebhard
(Initiator einer der weltweit führenden Internet-Konferenzen, der re:publica und Geschäftsführer der re:publica GmbH sowie Gründer u.a. von Creator, Broker, Owner GmbH (CBO) und newthinking communications GmbH, Mit-Herausgeber u.a. des Blogs netzpolitik.org, ehemals PR-Referent, Promoter, Dozent, Amts- und Mandatsinhaber u.v.m.);

Martin Bruss
(Geschäftsführender Gesellschafter und Chief Creative Officer der SMACK Com-munications GmbH/ Berlin, Film- und Event-Regisseur, Autor, Designer, Moderator, Comedian, Producer, Co-Redakteur u.a.);

Asta Baumöller
(Headhunterin für Kreativwirtschafts-Unternehmen und Inhaberin von MELT.MEDIA RECRUITMENT, vorher Projektleiterin, Beraterin, Creative Director und Head of Art Department u.a. bei VIVA Fernsehen / VIVA Media AG Köln und VIVA Italien und Schweiz);

Patrick Rau
(vielfach preisgekrönter Computerspielentwickler, Creative und Managing Director der kunst+stoff GmbH, vorher Artist, Communication-Designer, Game-Designer, Author, Producer);

Dr. Christian Wolfgang Handke
(Cultural Economics an der Erasmus Universität Rotterdam und Senior Researcher am Institute of Information Law an der Amsterdamer Universität, vorher u.a. auch Consultant der EU);

Kristian Jarmuschek
(Galerist, Gründer, Initiator und Organisator von Kunstprojekten, Ausstel-lungen und Galerien, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V., stellv. Vorsitzender des IHK-Ausschusses für Kultur- und Kreativwirtschaft, Berlin).

Zusätzlich zu ihrer Entwicklungs- und Beratungstätigkeit bereichern die Beiratsmitglieder die Lehre – z.B. durch Gastvorträge. Bei Bedarf können sie aus Studierenden Nachwuchs-Führungskräfte für ihre Unternehmen gewinnen.

Neben den Fach-Beiräten sichern an der bbw Hochschule auch die Professoren und Lehrkräfte die hohen Praxisstandards der akademischen Ausbildung. Sie kommen in der Regel aus der Wirtschaft und haben teilweise noch neben ihrem Lehrauftrag eigene Firmen oder sind in Teilzeit angestellt. So kommt auch der Ankerprofessor für den MCI-Master-Studiengang, Prof. Dr. Malte Behrmann, als international anerkannter Branchenexperte direkt aus der Kreativwirtschaft. Er bringt hier seine Erfahrungen als Rechtsanwalt aus der Gaming-Industrie und als ehemaliger Geschäftsführer Politik des GAME Bundesverbandes sowie als Generalsekretär der European Games Developer Federation (EGDF), Malmö / Helsinki, ein. „Ich freue mich, dass wir mit unsrem Beirat und den gewonnenen Lehrkräften mit so einem starken Rückhalt aus der Praxis unseren Studiengang starten können. Dieser holistische Studiengang ist ein Novum für die ganze Branche“, sagt Prof. Dr. Behrmann.

Mit dem englischsprachigen Master-Studiengang MCI richtet sich zum ersten Mal ein Master-Angebot der bbw Hochschule an ambitionierte Professionals aller Bereiche der Creative Industries. Er vermittelt dringend nötige marktwirtschaftliche Kompetenzen, die z.B. für die Verwertung von kreativen Leistungen oder die Gründung von Start-ups überlebenswichtig sein können. Er ermöglicht u.a. auch brancheninterne Wechsel, in neue Positionen – z.B. aus Bereichen wie den Printmedien oder der Darstellenden Kunst, die durch die Digitalisierung häufig von Stellenabbau oder Umstrukturierungen betroffen sind. Ziel ist, die Absolventen fit zu machen für die Bewältigung anstehender Herausforderungen. Zugang haben aber alle Bachelor-Absolventen, idealer Weise aus einer verwandten Studienrichtung. Ein Vorteil des Master-Studiengangs ist, dass er passend zum Arbeitsalltag und Lebensrhythmus der Unternehmen der Creative Industries neben dem Beruf studierbar ist, denn die Vorlesungen finden ausschließlich freitags und samstags statt. Für optimale Studienergebnisse, steht nur eine begrenzte Anzahl von etwa 25 Studienplätzen zur Verfügung.

Studiengang-Infos hier: http://www.bbw-hochschule.de/Management_of_Creative_Industries_1.html

Über:

bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH / bbw Hochschule
Herr Lars Kramer
Rheinpfalzallee 82
10318 Berlin
Deutschland

fon ..: 03050929409
web ..: http://www.bbw-hochschule.de
email : lars.kramer@bbw-hochschule.de

Die bbw Hochschule hat sich in den neun Jahren Ihres Bestehens als private, staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg etabliert. Das Studienprogramm umfasst hauptsächlich wirtschaftswissenschaftliche, wirtschaftsingenieurwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Bachelor- und Master-Studiengänge, die in Vollzeit, berufs- und ausbildungsbegleitend oder dual belegt werden können. Die Hochschule wird getragen von der bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH, einem Unternehmen des Bildungswerks der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg (bbw Gruppe). Nähere Informationen unter: www.bbw.hochschule.de

Pressekontakt:

bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH / bbw Hochschule
Frau Heike Mielke
Rheinpfalzallee 82
10318 Berlin

fon ..: 03050929-383
web ..: http://www.bbw-gruppe.de
email : heike.mielke@bbw-akademie.de

Liquiditätssteuerung: MaRisk 2016

Die Liquiditätssteuerung

BildUnser Seminar schult Sie in den Bereichen Liquiditätsreserve, Liquiditätssteuerung sowie Liquiditätsmonitoring.

> Diversifikation von Refinanzierungsquellen und der Liquiditätsreserve

> Asset Encumbrance: Was ist zu beachten?

> Optimale Verzahnung der Basel III- und MaRisk-Anforderungen

> Liquiditätssteuerung mit LCR, NSFR und MaRisk 6.0

> Liquiditätsmonitoring mit ILAAP

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

01.11.2016 in Frankfurt

Ihr Nutzen:

MaRisk 2016: Neue Anforderungen an das Liquiditätsrisikomanagement

MaRisk 2016: Refinanzierungsplan, Transferpreise, Liquiditätsreserven und Stresstests

Erfolgreiche Liquiditätssteuerung unter Basel III und MaRisk 6.0

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält u.a. folgende S&P Produkte

+ Muster-Rahmenbedingungen „Liquiditätsrisikomanagement gemäß MaRisk“
+ 128 Punkte Check: „Liquiditäts- Steuerung und Liquiditätsrisikomanagement“
+ S&P Tool „Liquiditätspreis- Simulator“
+ S&P Tool Basel III-Simulator für die optimale Bilanzstruktur gemäß CRD IV und CRR

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular per Fax zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Harald Seiz besucht die Volksrepublik China: Karatbars International GmbH plant die Erschließung neuer Märkte

— /via Jetzt-PR/ —

BildMit einer ausgedehnten Geschäftsreise nach China wird Harald Seiz den Grundstein legen für neue Partnerschaften in der Volksrepublik. Da China ein potenziell erfolgversprechender und neuer Absatzmarkt für die Karatbars International GmbH ist, führt Harald Seiz höchstpersönlich die Gespräche mit den möglichen Kooperationspartnern vor Ort.

Internationalisierung: Ausweitung zum Reich der Mitte

Die weltweite Marktentwicklung der Karatbars International GmbH (Karatbars International) schreitet weiter voran. China, in dessen Kultur und Gesellschaft das Gold seit Jahrtausenden eine zentrale Rolle einnimmt, empfiehlt sich daher als exorbitanter und vielschichtiger Markt. Der Geschäftsführer, Harald Seiz, begibt sich dafür persönlich auf diese wichtige Geschäftsreise. „Einen Eindruck von den Menschen und der Kultur eines Landes zu bekommen ist wichtig für die Strategie, die ein Unternehmen bei der Expansion in einen neuen Markt erstellt.“ betont Harald Seiz und erklärt die aufwendige Geschäftsreise zur Chefsache. Mitsamt seiner Delegation wird er innerhalb einer Woche das Land bereisen, insgesamt rund 2.500 Kilometer zurücklegen und sich an vier verschiedenen Orten mit Kooperationspartner aus den verschiedensten Landesteilen treffen. „In einem Land wie China ist es wichtig, direkte und enge Kontakte aufzubauen und ständig zu pflegen. Der persönliche Umgang ist sehr wichtig und schafft auf beiden Seiten viel Vertrauen.“ sagt Harald Seiz, Geschäftsführer der Karatbars International GmbH, welcher sich in dieser Phase der Verhandlungen als Vermittler sieht. Die bestehenden positiven Beziehungen sollen weiter gestärkt und die Gespräche mit den neuen Kooperationspartnern vertieft werden.

Das Interesse von Unternehmen in dieser Region der Erde unterscheidet sich von den Wünschen der bisherigen Karatbars Märkte. Für Geschäftsführer Harald Seiz ist dies jedoch kein Hindernis: „Ein neuer Markt ist auch immer eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Produkte zu entwickeln, zu verbessern und neue Dinge zu probieren.“ Harald Seiz geht mit gutem Beispiel voran, was zeigt, für wie relevant Karatbars International die Expansion in andere Länder erachtet. Ebenso offensiv wie sorgfältig geplant und mit der nötigen interkulturellen Expertise soll die Expansion voranschreiten.

Über:

Karatbars International GmbH
Herr Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart
Deutschland

fon ..: +49 (0) 711 128 970 00
web ..: https://www.karatbars.com
email : ronald.stephan@karatbars.com

Die Karatbars International GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Goldhandels. Der Schwerpunkt der Geschäfte konzentriert sich auf die Veräußerung von innovativen 0,1- bis 5 Gramm Goldbarren, die in Trägern von Kreditkartenmaß oder Münzen eingearbeitet sind. Die Karatbars International GmbH ist in diesem Segment alleiniger weltweiter Marktführer.

Diese Produkte werden vom Hauptsitz aus, welcher sich wie auch das Logistikzentrum in Stuttgart befindet, in über 120 Länder vertrieben. Das Unternehmen beschäftigt in Stuttgart über 60 Mitarbeiter.

Bei den aus reinstem 999,9 Feingold bestehenden Goldbarren greift Karatbars auf Währungsgold zurück. Karatbars verwendet nur Gold von Raffinerien, die den „London Good Delivery Standard“ haben. Das Unternehmen bietet den Kunden eine 100% Qualitäts- und Echtheitsgarantie und die Möglichkeit, das Gold lebenslang umzutauschen. Dabei bietet die Karatbars International GmbH ihre Kleinstmengen täglich zu den marktgerechten Preisen an. Gold wird als Währung in allen 194 Ländern dieser Erde akzeptiert.

Die Vision von Harald Seiz ist es, eine Vermögenssicherung durch das Edelmetall für jeden Menschen zu ermöglichen und es als sichere Sparanlage zu nutzen. Durch die Möglichkeit, Gold in kleineren Mengen kaufen zu können, hat jede Person die Chance, über einen individuellen Zeitraum ein sicheres Goldvermögen aufzubauen. Das alles geschieht online, ganz einfach und transparent.

Pressekontakt:

Karatbars International GmbH
Herr Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart

fon ..: +49 (0) 711 128 970 00
web ..: https://www.karatbars.com
email : ronald.stephan@karatbars.com

Pflegekräfte schützen – Sicherer Umgang mit psychisch auffälligen Patienten + Angehörigen

Die s(m)s GmbH stärkt mit vielfältigen Workshops und Seminaren die Stärken von Pflegekräften in Krankenhäusern, Kliniken, medizinischen Versorgungszentren und ambulante Pflegediensten.

BildFrau Regine Wulf, selbst langjährig tätig als Fachpflegekraft in der ambulanten Pflege, in der Somatik sowie in der klinischen Psychiatrie und nun Trainerin der s(m)s GmbH, sieht hier einen deutlichen Hebel gerade für kleine und mittlere stationäre Einrichtungen sowie Pflegedienste, erfolgreich Mitarbeiter/innen zu gewinnen und zu halten.

Frau Wulf: „Laut einer Erhebung der BGW werden 63% der in der Pflege Tätigen Opfer körperlicher Gewalt. Jede dritte befragte Pflegekraft fühlt sich derselben Erhebung nach durch Gewalt und Aggressionen hoch belastet. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch die NEXT-Studie, in der die Konfrontation mit unfreundlichem oder aggressivem Patientenverhalten als ein besonders hoher Einflussfaktor für den frühzeitigen Berufsausstieg
von Pflegekräften genannt wird. Neben der hohen Berufsabbruchrate weist die Pflege auch einen hohen Krankenstand auf und dabei auch einen überdurchschnittlichen Wert an psychisch bedingten Langzeiterkrankungen (laut AOK).“

Ihr zufolge gilt dies vor allem auch für Beschäftigte in ambulanten Pflegediensten und Einrichtungen der stationären Altenpflege. Unter einem zunehmenden Zeitdruck seien Pflegekräfte hier nicht nur mit problematischem Patientenverhalten konfrontiert, sondern auch mit Angehörigen, die u.U. ihre Gefühle der Hilflosigkeit und Überforderung auf die jeweilige Pflegekraft projizieren, was sich in unangemessenen Forderungen aber auch in gewalttätigen Übergriffen ausdrücken kann. In der ambulanten Pflege kommt es ihrer Erfahrung nach noch erschwerend hinzu, dass die jeweilige Pflegekraft allein in einem häuslichen Umfeld ist, auf das sie von vorneherein keinerlei Einfluss hat. Eine problematische Situation kann also durch z.B. räumliche Enge, fehlende Fluchtmöglichkeiten, eventuell anwesende angespannte oder betrunkene Angehörige noch verstärkt werden. Für Frau Wulf reichen sonst bewährte Kommunikationsformen oder Verhaltensweisen hier oft nicht mehr aus.

In den Seminaren der s(m)s GmbH werden Pflegekräfte befähigt, eine drohende Eskalation möglichst frühzeitig zu erkennen und zu beenden. Durch die Reflektion der eigenen Rolle, der persönlichen Grenzen und einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Gewaltbegriff werden sie nach Frau Wulf besser als bisher in die Lage sein, sich selbst zu schützen und abzugrenzen, ohne das Wohl des Patienten oder den wertschätzenden Umgang mit Angehörigen aus dem Auge zu verlieren. Dieses Reflektieren der eigenen Handlungsmöglichkeiten und Grenzen steigere zusätzlich noch die eigene Zufriedenheit und Gesundheit.

All dies wiederum ist für Frau Wulf eine wichtige Grundlage dafür, die anspruchsvolle Tätigkeit als Pflegekraft dauerhaft motiviert auszuüben.

Über:

s(m)s GmbH
Herr Christoph Seidl
Kirchstr. 12
27327 Schwarme
Deutschland

fon ..: 04258 9838 760
web ..: http://www.procontrain.com
email : info@procontrain.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

s(m)s GmbH
Herr Christoph Seidl
Kirchstr. 12
27327 Schwarme

fon ..: 04258 9838 760
web ..: http://www.procontrain.com
email : cseidl@procontrain.com

Flottentelematik von Blue Tree Systems unterstützt Kühlfahrzeuge mit Mitsubishi-Aggregaten

Die HEIFO Rüterbories GmbH & Co. KG aus Osnabrück ist Generalimporteur von Mitsubishi-Kühlanlagen in Deutschland.

BildStuttgart, 30.06.2016.

Logistikunternehmen, die Mitsubishi-Kühlmaschinen in Betrieb haben, können ab sofort die gesamte Funktionspalette des Temperaturmanagements von Blue Tree Systems nutzen. Der in Europa und Nordamerika tätige Anbieter von Flottenmanagement-Lösungen hat damit den Kreis der unterstützten Kühlaggregat-Hersteller, wie etwa Thermo King und Carrier, um einen weiteren Anbieter ergänzt.

Die Einrichtung und Anpassung der direkten Verbindung zu den Mitsubishi-Kühlgeräten sowie die erfolgreich verlaufenen Tests erfolgten in enger Zusammenarbeit mit der HEIFO Rüterbories GmbH & Co. KG, Osnabrück, dem Generalimporteur von Mitsubishi-Kühlanlagen in Deutschland. „Mit dieser Integration in unser Flottenmanagementsystem stehen die erweiterten Temperaturinformationen von Mitsubishi unseren Kunden jetzt über die DACH-Region hinaus auch weltweit zur Verfügung“, so Stephan Grimm, Country Manager (DACH) der Blue Tree Systems GmbH.

Neben der Verwendung der detaillierten Temperaturdaten von Mitsubishi-Kühlgeräten erlaubt die direkte Anbindung an Blue Tree Systems darüber hinaus exakte Angaben zu relevanten Betriebsdaten, zum Beispiel Setpoint usw., sowie zur aktuellen Position und zum Streckenverlauf. Ebenso lassen sich spezifische Echtzeitwarnungen einrichten, die Nutzer über identifizierte technische Schwierigkeiten der Kühleinheit unterrichten, bevor sie zu nennenswerten Problemen führen. So werden auch die Pegelstände der Kraftstofftanks hinsichtlich Füllungen, Verbrauch und Entnahmen aufgezeichnet. Aktuelle Temperaturabweichungen meldet das lückenlose Temperaturmanagement umgehend via E-Mail oder SMS-Nachricht. Über die Aufzeichnung von Ort und Zeit vorgenommener Türöffnungen und -schließungen hinaus, kann Blue Tree Systems überdies die genaue Temperatur des Frachtgutes nach erfolgter Beladung registrieren, so dass Ladungen mit inkorrekter Temperatur sofort bemerkt werden. Stephan Grimm: „Wir freuen uns sehr, mit Mitsubishi und HEIFO zwei weitere führende Anbieter von avancierten Kühlaggregaten für temperaturgeführte Transporte als Partner gewonnen zu haben.“

Quelle: Blue Tree Systems

Über:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Deutschland

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Fachzeitung der Telematik-Branche

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Die Fachzeitung Telematik-Markt.de und Telematik.TV verfolgen das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt – und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik – Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.
Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing – Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik – Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.
Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die führenden Telematik-Anbieter.
Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human- Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

Pressekontakt:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de