René der kleine Marienkäfer ist im Apple App Store erhältlich.

René, das süße Geschicklichkeitsspiel, kann ab sofort auf dem iPhone und iPad gespielt werden.

BildRené ist ein kleiner süßer Marienkäfer. Er muss sich und seine Freunde durch durch die Wiese, vorbei an Hornissen, Spinnen und fleischfressenden Pflanzen, über den See mit Wasserfällen und Fröschen und durch den Wald vorbei an Spinnen, Ameisen und giftigen Fliegenpilzen, zum großen Zielkleeblatt bringen.

René ist ein Geschicklichkeitsspiel, welches über die Bewegungssensoren des Handys oder Tabletts gesteuert wird. Durch die Bewegung des Gerätes wird die Bewegungsrichtung von René und seinen Freunden geändert. Die Spielfiguren haben unterschiedliche Geschwindigkeiten, was die Schwierigkeit des Spieles erhöht. Sämtliche Figuren, Spielkulissen und Hintergründe sind Handgezeichnet und machen damit das Spiel zu einem einzigartig süßen Zeitvertreib für alle Altersklassen. Mit über 50 abwechslungsreichen Levels hält der Spielspaß lange an.

Damit das Spiel auch sorglos von Kindern gespielt werden kann, wird in diesem Spiel bewusst auf Werbung und In-App Käufen verzichtet.

René ist verfügbar für 1,99 EUR im Apple App Store für das iPhone, iPad, iPod touch oder unter https://itunes.apple.com/us/app/rene/id1089291398.

Eine Version für Android wird in kürze ebenfalls veröffentlicht.

Weitere Informationen zu René gibt es unter: http://www.renethegame.com

Über:

Impressions Future Media
Herr Denny Riedl
Im Steinmäuerle 10
72131 Ofterdingen
Deutschland

fon ..: 07473 / 95 79 319
web ..: http://www.renethegame.com
email : heyhey@renethegame.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Impressions Future Media
Herr Denny Riedl
Im Steinmäuerle 10
72131 Ofterdingen

fon ..: 07473 / 95 79 319
web ..: http://www.renethegame.com
email : heyhey@renethegame.com

Telematik-Talk: „Telematik in der Spedition – der optimale Weg zum zufriedenen Kunden“

Telematik-Anbieter im Talk mit dem Branchen-Sender Telematik.TV

BildHamburg, 26.05.2016.

Anlässlich der Telematik-Fachmesse „T-Matik 2016“ fand der Telematik-Talk zum Thema „Telematik in der Spedition – der optimale Weg zum zufriedenen Kunden“ statt. Die Teilnehmer dieser Gesprächsrunde diskutierten sehr kompetent über die Herausforderungen der Speditionsbranche und wie Telematik den oftmals entscheidenden Vorteil im harten Wettbewerb liefern kann.

Die Teilnehmer:

o Mark Griffith, Sales Manager D-A-CH bei Transics

o Thomas Gräbner, Vertriebsleiter der YellowFox GmbH

o Michael Kaup, Produktmanager für den Bereich Telematikbeoi der LIS AG

o Moderation: Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de

Hintergrund zur Fachmesse „T-Matik“

Die Telematik-Messe der LIS konzentriert sich ausschließlich auf Anbieter von Telematik-Systemen und ermöglicht es somit den Interessenten, effektiv alle relevanten Marktplayer zu kontaktieren. Waren es 2014 noch 20 Aussteller, konnte die LIS in diesem Jahr 29 Aussteller gewinnen, darunter viele, die sich für die „TOPLIST der Telematik“ qualifizieren konnten.

Der Branchensender Telematik.TV war mit seinem mobilen TV-Studio vor Ort und hat einige Telematik-Anbieter zum Interview eingeladen. Selbstverständlich wurden auch in der stattfindenen Gesprächsrunde unter dem Namen Telematik-Talk wieder spannende Themen, u. a. auch aus Leserzuschriften der Fachzeitung Telematik-Markt.de beantwortet. Dieses Mal steht die Transport- und Logistik-Branche im Vordergrund und wie man hier den Einsatz und die Möglichkeiten von Telematik-Lösungen in der Praxis nutzen kann.

Unter den insgesamt 29 ausstellenden Telematik Anbietern auf der T-Matik 2016 befanden sich die folgenden erfolgreich geprüften Anbieter aus der „TOPLIST der Telematik“:

AIS Advanced InfoData Systems
Astrata Europe
Couplink
Daimler Fleetboard
DeDeNet GmbH
Dreyer+Timm
Yellowfox
MAN Truck & Bus
mobileObjects
Navkonzept
Openmatics
TomTom Telematics
Transics
Vehco

Über:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Deutschland

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Fachzeitung der Telematik-Branche

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Die Fachzeitung Telematik-Markt.de und Telematik.TV verfolgen das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt – und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik – Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.
Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing – Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik – Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.
Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die führenden Telematik-Anbieter.
Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human- Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

Pressekontakt:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

VULVINA das weibliche Genital – es gibt kein Jungfernhäutchen!

Ein Buchprojekt von Ella Berlin – das vom LebensGut-Verlag realisiert werden soll!
Wir brauchen Ihr Feedback, denn Bücher die keiner lesen, will gibt es schon genug.

BildNur wer Worte hat, kann sprechen. VULVINA ist das Wort, das eine neue, gesunde Position zur eigenen Leiblichkeit eröffnet. Das stärkt Frauen und Mädchen. Und spätestens auf den zweiten Blick stärkt und entlastet es auch Männer und Jungen. Ella Berlin – inspiriert, klärt auf und räumt auf. Denn vieles von dem, was Mädchen und Frauen glauben, viele Vorstellungen, die auch Mediziner vertreten – sind schlicht weg falsch.
Ein Jungfernhäutchen – in dem Sinne, hat es nie gegeben…

Da es in unserer Sprache kein schönes, stimmiges Wort für die weiblichen Genitalien gab, das nicht negativ besetzt war und das gesamte Genital meinte, nicht nur die Vagina (Scheide) und nicht nur die Vulva (äußere Teil) – war es Zeit, ein Wort zu kreieren. Und dies hat Ella Berlin getan. Sie sagt liebevoll, meine VULVINA, wenn sie von ihrem Genital spricht. Dieses Wort soll den Weg in die Lehrbücher finden und natürlich zu den Mädchen und Frauen. Und da Ella nicht nur eine Wortschöpferin ist, sondern auch eine Forscherin – hat sie noch mehr zu sagen, als nur ein Wort.
Ella hat sich selbst ermächtigt – Ella steht für den weiblichen Teil in allen Frauen und auch Männern – weshalb in dem Buch auch mehrere Frauen und Mädchen zu Wort kommen.

Die weibliche Kraft – ist das, was uns heute fehlt – uns allen, den Frauen wie den Männern, den Kindern, wie der Erde selbst.

Die Unterdrückung der Weiblichkeit, der weiblichen Kraft,
der weiblichen Werte und Fähigkeiten, die Umerziehung von Frauen zu Männern – hat uns in dieses heute herrschende Ungleichgewicht gebracht.

Wenn wir mehr Liebe, mehr Verbundenheit, mehr Empathie und Frieden in der Welt wollen – sollten wir beginnen Licht ins Dunkel zu bringen, um gesunde und starke Weiblichkeit wachsen zu lassen.

Ella Berlin, die durch ihre Arbeit mit Frauen und Mädchen inspiriert wurde, ein neues Wort für das weibliche Genital zu kreieren. Ein Wort welches das gesamte Genital bezeichnet. Ein Wort, welches gut über die Lippen geht. Sie kombinierte Vulva und Vagina und daraus entstand VULVINA.

Ella Berlin (http://www.vulvina.de) hat sich entschieden, ihr Vulvina-Buchprojekt mit dem LebensGut-Verlag zu realisieren und dafür brauchen wir das Feedback
und die Unterstützung von Euch. Denn ein Buch ist nur dann sinnvoll, wenn es Menschen gibt, die es lesen möchten. Denn Bücher die keinen
interessieren gibt es schon genug.

Wir nutzen Startnext, um herauszufinden, ob dieses Thema genügend Menschen interessiert.
Hier kannst du mehr erfahren und uns Feedback geben, oder auch jetzt schon ein Buch vorbestellen. http://www.startnext.com/vulvina
Warte nicht zu lange, denn unsere Aktion auf Startnext wird Mitte Juli beendet.

Hier findest du auch eine Leseprobe!
http://www.lebensgut-verlag.de/b%C3%BCcher/lebensgut-verlag/neues-projekt-vulvina/

Lebensgut-Verlag, Grit Scholz
www.lebensgut-verlag.de

Über:

LebensGut-Verlag
Frau Grit Scholz
Lü 19
06729 Elsteraue
Deutschland

fon ..: 034424-300820
web ..: http://www.lebensgut-verlag.de
email : info@lebensgut-verlag.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

LebensGut-Verlag
Frau Grit Scholz
Lü 19
06729 Elsteraue

fon ..: 034424-300820
web ..: http://www.lebensgut-verlag.de
email : info@lebensgut-verlag.de

Sicherheitslücke: Nur vier Prozent der Deutschen nutzen eine Alarmanlage

Trotz Anstiegs der Einbrüche in Deutschland sichern gerade mal vier Prozent der Deutschen Haus oder Wohnung mit einer Alarmanlage. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

BildSande, 27. 5. 2016. Im vergangenen Jahr schlugen Einbrecher 167.136 Mal zu – eine Steigerung um fast zehn Prozent zu 2014. Und in dem Jahr hatte die Polizei bereits die meisten Einbrüche seit 15 Jahren verzeichnet. Da erstaunt es, wie wenig Deutsche auf den Schutz durch eine Alarmanlage setzen: Nur vier Prozent haben Wohnung oder Haus so gesichert. Das zeigt eine repräsentative Umfrage, die TNS Emnid im Auftrag von reichelt elektronik (http://www.reichelt.de/) durchgeführt hat.

Interesse an Alarmanlagen groß
Die Befragung zeigt: Auch Menschen, die keine Alarmanlage nutzen, haben klare Vorstellungen, wie sie Wohnung oder Haus sichern würden. Dabei gibt es nur geringe Abweichungen zwischen den Befragten mit und ohne Alarmanlage:

o 56 Prozent beider Gruppen nennen die klassische Außensirene als das Alarmsignal der Wahl.
o Den Notruf an einen Sicherheitsdienst empfinden ähnlich viele der Befragten als gute Alarmvariante (Nutzer: 53 % / Nichtnutzer: 60 %).
o In diesen Bereichen ist der Schutz besonders wichtig: Haustür (Nutzer: 96 % / Nichtnutzer: 85 %), Fenster im Erdgeschoss (74 % / 67 %), Terrassentür (64 % / 66 %), Balkontür (64 % / 59 %), Kellertür (54 % / 49 %) und Kellerfenster (48 % / 46 %).
o 78 Prozent der Nutzer und 71 Prozent der Nichtnutzer halten Sensoren an Fenstern und Türen für das beste Sicherungsmittel. Es folgen Bewegungsmelder (73 % / 60 %) und Kameras (38 % / 61 %).
o Trotz der vielfältigen Möglichkeiten durch die Digitalisierung ist der Anteil der Befragten, die eine Alarmanlage in eine Hausautomation integriert haben oder das als sinnvoll ansehen, noch recht gering: Nutzer: 21 % / Nichtnutzer: 23 Prozent.

Befragt wurden 1.003 Menschen. Außer bei der Frage nach der grundsätzlichen Nutzung einer Alarmanlage waren Mehrfachnennungen möglich.

Über:

reichelt elektronik
Herr Sebastian Bley
Elektronikring 1
26452 Sande
Deutschland

fon ..: +49 (0)4422 955 485
web ..: http://www.reichelt.de
email : bley@reichelt.de

Über reichelt elektronik:
reichelt elektronik (http://www.reichelt.de) bietet als einer der größten europäischen Online-Distributoren für Elektronik und IT-Technik mehr als 50.000 Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei höchster Verfügbarkeit und kürzester Lieferzeit an. Mit dem breiten Sortiment an elektronischen Bauelementen ist reichelt seit mehr als 45 Jahren der ideale Partner in Sachen Bauelemente-Beschaffung. Der Elektroniker findet im Onlineshop ICs und Mikrocontroller, LEDs und Transistoren sowie Widerstände, Kondensatoren, Steckverbinder und Relais. Auch Werkzeuge und Messgeräte in hoher Qualität, wie Lötstationen, Multimeter oder Oszilloskope, sind im Produktprogramm enthalten. Das preisgünstige Sortiment aus der PC- und Netzwerktechnik mit internen und externen Festplatten, AMD- oder Intel-CPUs, Arbeitsspeicher sowie WLAN-Routern, Powerlines und Patchkabeln ist sowohl für den Privat- wie auch für den Businesskunden interessant. Daneben findet sich im Produktprogramm eine große Auswahl an Unterhaltungselektronik rund um Beamer, TV-Geräte, Sat-Spiegel, LNBs und Receiver – aber auch Zubehör wie Verbrauchsmaterial, HDMI-Kabel, Batterien und Akkus.

Pressekontakt:

reichelt elektronik
Herr Sebastian Bley
Elektronikring 1
26452 Sande

fon ..: +49 (0)4422 955 485
web ..: http://www.reichelt.de
email : bley@reichelt.de

Souverän präsentieren & verhandeln

Interaktives Training mit maximal 8 Teilnehmern

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Präsentation, Verhandlung und Argumentation.

> Erfolgreich Präsentieren und Verhandeln unter Druck

> Überzeugend Auftreten und die Persönlichkeit wirken lassen

> Starke Argumentations- und Verhandlungstechniken beim Kundenbesuch

>3 Interaktive Trainingsmodule: Praxisnahe Simulationsübungen für nachhaltige Präsentations- und Verhandlungsstärke

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

19.-20.05.2016 Leipzig

14.-15.06.2016 Hamburg

27.-28.07.2016 Stuttgart

13.-14.09.2016 Köln

Ihr Nutzen:

Tag 1

Die wichtigsten „Spielregeln“ beim Aufbau und der Vorbereitung Ihrer Präsentation

Interaktives Training zu Präsentationstechniken

Tag 2

Interaktives Training zu Verhandlungstechniken

Interaktives Training zu Argumentationstechniken

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ Word-Vorlagen – Anschreiben, Geschäftsbriefe, Kundenangebote
+ Leitfaden: Erfolgreich Präsentieren
+ S&P Test : Eigene Kommunikations-Stärken einschätzen
+ S&P Leitfaden: Erfolgreich Verhandeln in schwierigen Situationen
+ Sofortmaßnahmen für höhere Abschlussquoten im Kundengespräch
+ Checklisten zur Preisbestimmung und Preisdurchsetzung

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular per Fax zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Neuregelung der Eingliederungszuschüsse für Zeitarbeit

Schon seit einiger Zeit war in der Presse von der Rüge des Bundesrechnungshofes zu hören, in der die Zahlung von Eingliederungszuschüssen an Unternehmen der Zeitarbeit kritisiert wurde.

Mit Wirkung vom 20.05.2016 hat nun die Bundesagentur für Arbeit reagiert und die Bedingungen für den Eingliederungszuschuss verändert. Klar deutlich wird hierbei die Intention, Personaldienstleister von der Förderung mittels EGZ auszuschließen.

Verständlicherweise sorgt dies nicht zu Unrecht für Aufregung in der Zeitarbeitsbranche. Aber wie genau ist dieser Vorgang zu bewerten, welche Konsequenzen hat es im Alltag?

Zunächst bleibt festzustellen, dass das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gegenüber der Süddeutschen Zeitung geäußert hat, es handele sich um einen Bericht, der weder normativen, noch legislativen Charakter besitzt . Selbstverständlich handelt es sich um einen Anhalt, um erkannte Fehlentwicklungen bei der Verwendung von Steuermitteln aufzuzeigen und dazu aufzufordern, Lösungen zu finden. Eine abschließende Regelung im Sinne einer Änderung der §§ 88-92 Sozialgesetzbuch III bleibt aber dem Gesetzgeber vorbehalten. Aus unserer Sicht ist mit einer solchen Änderung zumindest in dieser Legislaturperiode nicht zu rechnen.

Kritisch bleibt auch zu betrachten, ob durch die Änderung der Geschäftsanweisung EGZ der Bundesagentur für Arbeit der Gleichbehandlungsgrundsatz verletzt ist. Mit dem aktuellen Koalitionsvertrag wurde bestätigt, dass die Zeitarbeit als flexibles Instrument der Arbeitsmarktpolitik verstanden wird. Ferner habe die Leiharbeit einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, Beschäftigungspotenziale in Unternehmen zu erschließen und Wirtschaftswachstum schneller in mehr Beschäftigung umzusetzen. Für viele Arbeitslose, insbesondere Langzeitarbeitslose und gering Qualifizierte, seien so neue Chancen auf sozialversicherungspflichtige Beschäftigung entstanden. Deshalb liege dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales daran, die Arbeitsplätze in der Leiharbeit zu erhalten.
Als Konsequenz werde nach Aussage der Bundesagentur für Arbeit über die Förderanträge von Unternehmen der Zeitarbeit nach denselben Maßstäben wie bei Arbeitgebern anderer Branchen entschieden.
In deutlichem Widerspruch steht nun die neue Geschäftsanweisung zum Eingliederungszuschuss, denn einzig Personaldienstleister müssen zusätzlich zur Minderleistung des neuen Mitarbeiters einen finanziellen Nachteil glaubhaft machen.
Wurden noch vor kurzem Anträge, bei denen mit der Überlassung zu einem verringerten Verrechnungssatz mit dem Hinweis auf verdeckte Wirtschaftsförderung abgelehnt, wird der verringerte Verrechnungssatz jetzt nahezu zu einer conditio sine qua non. Bis dato ist unklar, wie diese Änderung auf Seiten der Arbeitsagenturen im Alltag umgesetzt werden soll.

Aus obigen Gründen hat sich die Bluework Solutions GmbH in ihrer Eigenschaft als auf die Beantragung von Eingliederungszuschüssen spezialisierte Unternehmensberatung bereits am Montag mit der Bitte um Stellungnahme an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gewandt.

Über:

Bluework Solutions GmbH
Herr Lars Hödel
Grevesmühlener Straße 10
23942 Dassow
Deutschland

fon ..: 04042904100
fax ..: 04042904105
web ..: http://www.bluework-solutions.de
email : verwaltung@bluework-solutions.de

Unternehmensberatung

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Bluework Solutions GmbH
Herr Lars Hödel
Grevesmühlener Straße 10
23942 Dassow

fon ..: 04042904100
web ..: http://www.bluework-solutions.de
email : verwaltung@bluework-solutions.de

Eurovision erhöht für wichtige Sport- und Nachrichtenereignisse Kapazitäten auf vier Eutelsat-Satelliten

Live-Übertragungen wichtiger Sport-Events wie Fußball-Europameisterschaft und Sommersportereignisse

BildParis, Genf, Köln, 26. Mai 2016 – Die Europäische Rundfunkunion EBU (European Broadcasting Union), größter Verteiler von Sport- und Nachrichteninhalten für die weltweiten Top Sende- und Medienplattformen, und die Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) meldeten heute die Unterzeichnung von Kapazitätsabkommen für vier Eutelsat-Satelliten. Die Kapazitäten sollen für Live-Übertragungen der wichtigsten Veranstaltungen im diesjährigen Sportkalender einschließlich der Fußball-Europameisterschaften und der populären Sommersportereignisse genutzt werden.

Mit dem Einsatz der Satelliten EUTELSAT 65 West A, EUTELSAT 12 West B und EUTELSAT 5 West A dehnt die EBU ihre bestehenden Reichweiten insbesondere durch einen Vollzeitvertrag nach Afrika aus.

Die Kapazitätsabkommen fallen mit der Erneuerung und Erweiterung eines wichtigen Vertrages der EBU für den Satelliten EUTELSAT 7B zusammen. Mit dieser neuen langfristigen Vereinbarung bleibt EUTELSAT 7B einer der Eckpfeiler des Eurovision-Netzes über Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika für die Verteilung von Livebildern aller wesentlichen Sportveranstaltungen und Nachrichtenereignisse, die von europäischen Rundfunkanstalten gesendet werden.

Die unwiderstehliche Anziehungskraft von Sport im Fernsehen

Graham Warren, Network Director der Eurovision, sagte zu den neuen Abkommen: „Unser Ziel war es immer, unsere Kunden mit den zuverlässigsten und innovativsten Produktions- und Übertragungsdiensten zu den besten technischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Konditionen zu bedienen. Die EBU weiß, dass sie sich auf eine Reihe von Satelliten der Eutelsat-Flotte verlassen kann, um die Verteilung von Fernsehsignalen weltweit und insbesondere auf dem europäischen Kontinent bis in seine Randlagen sowie auf dem für Dienste der Eurovision vielversprechenden neuen Marktplatz Afrika zu realisieren. Dies gilt auch für die immer wichtiger werdenden Live-Übertragungsdienste in vielfältigen Formaten vom Second Screen bis hin zu Ultra HD. “

Reichweite für alle Mitglieder der Eurovision

Michel Azibert, Eutelsat Chief Commercial and Development Officer, sagte: „Diese neue Abkommen platzieren die Satelliten von Eutelsat am Herz der digitalen Infrastrukturen für die Übertragung der wichtigsten Sportveranstaltungen in diesem Sommer und in den kommenden Jahren. Zugleich Machen wir bei unserer Partnerschaft mit der Eurovision und der EBU den nächsten Schritt und sind stolz darauf, dass die globale Ausdehnung unserer Flotte deren Bedürfnissen in Europa, Südamerika und Afrika entspricht.“

Über die EBU
Die European Broadcasting Union (EBU) ist die weltweit größte Allianz öffentlicher Servicemedien (PSM). Unsere Mission ist es PSM unverzichtbar zu machen. Wir haben 73 Mitglieder in 56 Ländern in Europa sowie zusätzlich 34 assoziierte Partner in Asien, Afrika und auf dem amerikanischen Kontinent.
Unsere Mitglieder betreiben über 1.800 TV- und Hörfunksender sowie eine Vielzahl von Online-Plattformen. Zusammen erreichen wir mehr als eine Milliarde Menschen und übertragen in über 120 Sprachen.
Wir sind eine EBU mit zwei Aktivitätsfeldern: Dienste für Mitglieder und Geschäftsdienste.
Unsere Geschäftsdienste werden unter der Marke Eurovision angeboten. Dabei sind wir der weltweit führende Verteiler und Produzent in der Medienindustrie von qualitativ hochwertigen Live-Nachrichten-, Sport- und Unterhaltungsereignissen. Jährlich realisieren wir über 70.000 Übertragungen und 100.000 Sendestunden.
Wir betreiben Büros in Brüssel, Rom, Dubai, Moskau, New York, Washington DC, Singapur und Peking. Unsere Zentrale hat ihren Sitz in Genf. Weitere Informationen über die EBU: www.ebu.ch.
Zusatzinformation über den Sport

· Die EBU arbeitet eng mit mehr als 25 internationalen Sportverbänden zusammen. Das Sportrechte-Portfolio und besteht aus über 30 Vereinbarungen. Diese Verträge stehen für 150 Ereignisse mit rund 680 Wettkampftagen, an denen produziert und übertragen werden darf.
· 2015 hat das weltweite Netz der Eurovision über 90.000 Stunden Filmmaterial verteilt. Davon waren 75.000 Stunden Sportereignisse.

Presse
Nadia BELATRACHE
Marketing Project Manager
Email: belatrache@eurovision.net
T +41 22 717 2762

Über:

Eutelsat Communications
Frau Vanessa O’Connor
rue Balard 70
F-75502 Paris Cedex 15
Frankreich

fon ..: + 33 1 53 98 3791
web ..: http://www.eutelsat.com
email : voconnor@eutelsat.fr

Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)

Die 1977 gegründete Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN: FR0010221234) ist einer der führenden und erfahrensten Satellitenbetreiber weltweit. Das Unternehmen stellt wirtschaftlich nutzbare Kapazitäten auf 40 Satelliten für TV-Sender, Rundfunk- und Fernsehverbände, Betreiber von Pay-TV Plattformen, TV, Daten und Internet Service Provider, Unternehmen und staatliche Institutionen bereit. Die Satelliten bieten, unabhängig vom Standort des Nutzers, eine universelle Abdeckung Europas, des Mittleren Ostens, Nord-, Mittel- und Südamerikas, Afrikas sowie der Region Asien-Pazifik für TV-, Daten- und Breitbanddienste sowie die staatliche Kommunikation. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat 1.000 Mitarbeiter aus 37 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com