Blau trifft auf Orange – eine Liebe wie Wasser und Feuer

Wenn Sie Blau liebt und er Orange bevorzugt? Welche Farben haben Ihre Räume? Leben Sie wie die meisten Deutschen in weiß?

BildAuf der imm Köln konnte man in diesem Jahr erkennen, dass wir mitten in der Zeit der Veränderung angekommen sind. Grüne Samtsessel vor schlammigen Wänden, hin und wieder konnte man ein wenig Dottergelb, Petrolblau und viel Kupfer erkennen. Auch „Grünzeug“ ist inzwischen im deutschen Alltag zu sehen.

Passen die modischen Farben auch immer zu dem Bewohner? Fühlt er sich mit diesen Farben wohl in seinen vier Wänden? Wie sieht es aus, wenn Partner unterschiedliche Farbvorlieben haben, zumal Farben motivieren, inspirieren aber auch deprimieren können. Der unternehmungslustige und aufgeschlossene Blautyp (ganz gleich ob Mann oder Frau) ist gern ein Frühaufsteher und Feiertyp, während der Orangetyp das Gegenteil ist. Er ist niemals spontan, alles muss er genau bedenken, er ist treu und entscheidet sich erst nach Monaten für das Urlaubsziel. Unbehagen, Streitigkeiten bis heftige Auseinandersetzungen sind bei dieser Partnerschaft vorprogrammiert, wenn die Farbvorlieben und oder -abneigungen jedes Einzelnen langfristig nicht berücksichtigt werden.

Es gibt keine falschen oder richtigen Farben, dennoch sind wir durch unsere Vorlieben unbewusst leichter reizbar in der falschen Farbumgebung und statt einer Komfortzone stellt sich Unbehagen ein. Sind wir uns dessen bewusst sehen wir einen Raum mit anderen Augen. Und nicht nur einen Raum: auch bei der Partnerwahl spielt Farbe unbewusst eine große Rolle!

Auch wenn Gegensätze sich anziehen: die Empfehlung in dieser Beziehung ist es, für jeden Bewohner unbedingt einen eigenen Wohnbereich mit Wohlfühlzonen einzurichten, damit die Partnerschaft lange halten kann. Ansonsten kann es bald statt Sinnlichkeit und Besinnung zu Streit oder Wortlosigkeit führen. Wer denkt daran, dass Farben in diesem Fall die Ursache für Unbehagen und Missmut als Verursacher auszumachen sind.

Die Macht der Farben ist gewaltig – das wissen vor allem Menschen, die täglich im Bereich Mode und Design, Bekleidung, Architektur, Innenarchitektur, Raumgestaltung tätig sind. Denn Farben erwecken Sinnesempfindungen, Orangerot eine andere als Nachtblau, Farbsignale sind emotional und werden unbewusst und unabhängig vom persönlichen Geschmack eindeutig verstanden.
Wir leben in einem Jahrzehnt, in dem sich Menschen stark über ihre Individualität ausdrücken und es bevorzugen einen Farbberater/in aufzusuchen, der zum Beispiel auf der Basis der Farbpsychologie nach Prof. Itten mit professioneller Unterstützung persönlich, per Telefon oder Internet das Farbproblem löst.

Neue Konzepte sind notwendig

Lebenskonzepte bringen Veränderung. Wenn wir unser Zeitmanagement in den Griff bekommen, gelingt der Beruf besser und auch das Privatleben kommt nicht zu kurz. Es gibt immer mehr Bedarf an Coachings, weil unser Leben sich rasant ändert. Während früher Blau- und Orangetypen beim Eheberater/Psychologen gelandet sind, gibt es heute Partner-Coachings und Beratungen bei einem kompetenten Farbberater/in, die die Probleme erkennen. In einer Farbberatung ermittelt der Berater/in die Wohlfühlfarben des jeweiligen Paares und erkennt welche Farben besonders vorteilhaft oder unangenehm sind.

Und tatsächlich ist es auch der Zeitfaktor, der in den letzten Jahren zu einem vollkommen neuen Angebot führt: es gibt qualitativ sehr hochwertige Online-Seminare, die bequem dann abgerufen werden, wenn Mann/Frau Zeit hat. Verbunden mit einigen persönlichen Beratungsstunden per Telefon oder Skype ist das für viele Partner ein Rettungsanker. So gibt es für jeden Bedarf inzwischen sehr gute Angebote.

Aus diesem Grund hat DSCOLORS ein Online-Seminar Angebot entwickelt, das es in dieser Form nur bei DSCOLORS gibt. Wichtig ist das Handwerkszeug, das Ihnen in dem Seminar in Form von Fachwissen – Farbpsychologie – Farbharmonie – Farbdisharmonie, Checklisten und Farbkarten in Zukunft die Wahl von harmonischer sowie farbpsychologisch ausgewogener Gestaltung für Sie und Ihre Kundenberatungen, mit denen sie sich wohlfühlen absolut vereinfacht http://www.dscolors.de/onlineseminare.html

Kennen Sie Ihren Farbtyp?

Die Natur stand Pate bei unserem DSCOLORS-Konzept der Farb-Typ-Stilberatung. Sie zeigt uns eine Vielfalt von Farben in jeder Jahreszeit, die jedoch alle auf einander abgestimmt sind und eine Harmonie ergeben. Es ist faszinierend, wie spontan und sicher wir uns für einen Farbtyp entscheiden.
Ob wir Frühling-, Sommer-, Herbst, oder Wintertyp sind: mit dem Wissen über unser Farbkonzept und dem Einsatz der für uns richtigen Farben gewinnt unser Leben an Qualität und Lebensfreude. Wer diese Erkenntnis für sich und andere umsetzen kann, schafft die Grundlagen für einen wichtigen Schritt: die Sinne schärfen und sich wohl fühlen. Das ist sowohl bei der Partnersuche wichtig, wie auch für das Auffrischen einer Liebe. Gerade wenn Feuer auf Wasser trifft! Attraktivität kann man lernen – den eigenen Stil entdecken, ohne andere zu kopieren.

Männer können in gleichem Umfang wie Frauen von den Vorteilen, die eine Farbberatung mit sich bringt, profitieren: die optimalen Farben verbessern nicht nur das Erscheinungsbild, sondern erhöhen auch das Selbstwertgefühl durch die gesteigerte Attraktivität, machen Kundenberatungsgespräche effektiver und steigern den wirtschaftlichen Erfolg im Berufsleben. Beides trägt bei der Partnersuche entscheidend zum Erfolg bei. Mehr unter www.dscolors.de

DS COLORS Online Seminare – Aus- und Fortbildung für
Farbberatung – Raumgestaltung & Architektur
Ausbildung-Qualifikation Farb Typ Stilberatung für Kleidung

Farbtypfächer mit RAL Farben von DSCOLORS zeigen dem Betrachter harmonische, farbpsychologisch aufeinander abgestimmte Farbkombinationen für Räume und Architektur,, in die sich gewissermaßen die Psyche des Betrachters einschwingen kann (www.dscolors.de/farbfaecher.html)

Ein Farbpass mit Stoffmuster ist „wie der Führerschein fürs Auto“, Er „chauffiert den Kunden durch ein Maximum an Kleidungsangeboten und findet harmonische Farbkombinationen heraus, die zu dem Träger/Trägerin passen“.

Information, individuelle Beratung und Bestellung:
DSCOLORS Farbberatung Tel. 02234/83849, Internet: www.dscolors.de,
E-Mail: farbberatung@dscolors.de

Firmenkontakt / Pressekontakt:
DSCOLORS Farbberatung
Dorit Schankin
Trierer Straße 16
50858 Köln – Deutschland
Tel. 02234/83849
farbberatung@dscolors.de
http://www.dscolors.de

Über:

DS Colors
Frau Dorit Schankin
Trierer Straße 16
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 02234/83849
web ..: http://www.dscolors.de
email : farbberatung@dscolors.de

Dorit Schankin aus Köln wurde in den 80-er Jahren in den USA als Farbtyp-Stilberaterin ausgebildet und machte sich in Deutschland als eine der ersten Farbberaterinnen einen Namen.
Schankin entwickelte das ganzheitliche Farbtyp-Stilkonzept für Kleiden und Wohnen, das auf den dominierenden Farben der Jahreszeiten basiert und das Konzept „Color Me Beautiful“ der amerikanischen Psychologin Carole Jackson perfektioniert.

Der Erfahrungsschatz Dorit Schankins basiert auf mehr als 13.000 Farbtyp-Stilberatungen. Sie schult Designer bekannter Unternehmen und gewann großes Renommee als Referentin für das Deutsche Farbenzentrum Berlin und Expertin für Farbberatung in Funk und Fernsehen, sowie für Fachzeitschriften im In- und Ausland.
Mit ihrem Unternehmen DS Colors entwickelte Dorit Schankin Farbtypfächer mit RAL Farben, Farbpässe mit Stoffmuster für das Outfit und die Online-Seminare: Farbberater für Raumgestaltung, Architektur / Farbtyp Stilberatung für Berufseinsteiger & Weiterbildung von Profis

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Held Design
Frau Nadja Held
Hüchelnerstraße 89
50226 Frechen

fon ..: 02234 274086
web ..: http://www.held-design.com
email : held@held-design.com

Ostfrieslandkrimi „Friesenbraut“ von Sina Jorritsma im Klarant Verlag

Borkum – der zweite Fall für Mona Sander und Enno Moll: Geheime erotische Spiele, ein blutiges Brautkleid und weitere Hinweise lassen Böses erahnen.

BildNachdem „Friesenflirt“ bereits seit Wochen in den Top 100 des Bücherportals Weltbild.de steht, veröffentlicht Sina Jorritsma jetzt mit „Friesenbraut“ den zweiten Band der Ostfrieslandkrimi Reihe um die beiden Inselkommissare Sander und Moll im Klarant Verlag.
Auch diesmal ergänzen sich die ermittelnden Borkumer Kriminalbeamten, die temperamentvolle Mona und ihr lebenserfahrener Dienstkollege Enno, zu einem perfekten Duo.
Auf die gebürtige Ostfriesin Sina Jorritsma ist immer Verlass, wenn es um spannende und atmosphärische Krimis aus der Nordseeregion geht. Kurzweilig und realitätsnah zieht sie die Leser mit nicht vorhersehbaren Fällen in ihren Bann.
Diesmal bringt die Mörderjagd Mona dem Täter gefährlich nah.

Zum Inhalt von „Friesenbraut“:
Auf der ostfriesischen Insel Borkum verschwindet eine Braut kurz vor der Eheschließung. Zunächst glauben die Kommissare Mona Sander und Enno Moll noch an einen dummen Streich. Aber wenig später wird das blutverschmierte Brautkleid gefunden. Ist die dunkelhaarige Schönheit einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen? Die Inselkommissare finden Indizien, die aber nicht zusammenpassen. Hat der undurchsichtige Exfreund der Braut seine Hände im Spiel? Wer war an den geheimen erotischen Spielen im Ferienhaus beteiligt? Und welches Interesse verfolgt der machtbesessene zukünftige Schwiegervater? Dann findet die Polizei eine Leiche – und muss feststellen, dass die Dinge ganz anders sind, als sie auf den ersten Blick scheinen. Die Mörderjagd versetzt nicht nur die friedliche Nordseeinsel in Aufruhr, sondern wird auch zur persönlichen Herausforderung für Mona Sander. Sie wird selbst zur Zielscheibe des Mörders…

Nach dem Ostfrieslandkrimi „Friesenflirt“ (ISBN 978-3-95573-541-8) ist jetzt „Friesenbraut“ (ISBN 978-3-95573-556-2) von Sina Jorritsma im Klarant Verlag erschienen.
Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.
„Friesenbraut“ gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe (ISBN 978-3-95573-557-9) zum Preis von 9,99 Euro.

Mehr Informationen zu „Friesenbraut“ erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B06X9C39BR
sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/friesenbraut-ostfrieslandkrimi_22663451-1

Über:

Klarant Verlag
Frau Hannelore Werner
Rockwinkeler Heerstraße 83
28355 Bremen
Deutschland

fon ..: 042116767647
web ..: http://www.klarant-verlag.de
email : info(at)klarant.de

Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Klarant Verlag
Frau Hannelore Werner
Rockwinkeler Heerstraße 83
28355 Bremen

fon ..: 042116767647
web ..: http://www.klarant-verlag.de
email : info(at)klarant.de

[Neue Version] VicTsing Alkoholtester, Professionelle Atemalkohol-Tester Halbleiter Sensor Alkoholmessgeräte mit LCD Display & 20 Mundstücke

[Neue Version] VicTsing Alkoholtester, Professionelle Atemalkohol-Tester Halbleiter Sensor Alkoholmessgeräte mit LCD Display & 20 Mundstücke

[Neue Version] VicTsing Alkoholtester, Professionelle Atemalkohol-Tester Halbleiter Sensor Alkoholmessgeräte mit LCD Display & 20 Mundstücke

  • 1. Professionelle. Diese Atemalkohol-Tester dient zur Konzentration des Alkohols im menschlichen Körper zu messen. Bei empfindlichen Halbleitersensor, kann es schnell zu einem Ergebnis zu beurteilen, ob Sie Auto fahren oder nicht (nur 5 Sekunden). Es ist auch ein guter Begleiter für stillen Mütter, die zu wissen, ob sie ihre Kinder nach dem Trinken durch Messung ihrer BAC (Blutalkoholkonzentration) ernähren wollen oder nicht.
  • 2. Hohe Empfindlichkeit. Präsentiert von 3AAA Batterien (nicht enthalten, aber allgemein verfügbar), wird es automatisch abgeschaltet, um Leistung nach Abschluss der Test 5 Sekunden lang zu speichern.
  • 3. LCD-Bildschirm. Die Hintergrundbeleuchtung ist bequem für Sie, um es in der Nacht zu nutzen. Ausgestattet mit 20 Mundstücke, wird es viel einfacher für Sie, Ihre Familie oder Freunde, um zu testen.
  • 4. Portables Design. Dieser Alkoholtester ist platzsparend, leicht, tragbar, ist es einfach zu halten und zu tragen.
  • 5. Lieferumfang: 1 x Alkoholtester; 20 x Mundstücke; 1 x Benutzerhandbuch. [100% nagelneu. Wenn Sie mit unserem Produkt nicht zufrieden, versprechen wir Ihnen: 45 Tagesrückerstattung, 12 Monate Garantie, 24 Stunden Kundendienst. ]

Beschreibungen:

Hohe Präzision Sensor

Angenommen Nano Material, wobei kann die Halbleitersensor eine zuverlässige und genaue Ergebnisse ergeben.

Durchdachter Entwurf: 20 Mundstücke

Einfach zu verwenden
Keine Kabel, keine komplizierten Zubehör, benötigen nur 3 AAA-Batterien (nicht enthalten), ist es extrem einfach zu bedienen. Nur Schlag darauf zu, können Sie das Ergebnis schnell.

Erfassungsbereich

Die Atemalkohol Tester bietet Ihnen professionelle Messbereich von 0,00 bis 0,19% BAC & 0,00-1,99 ‰ BAC & 0,00-0,99 mg / l & 0.00-199mg / 100 ml.

Leicht

Palmsize (L * W * H: 4,059 * 2,355 * 1.102in), können Sie diese Atemalkohol Tester bringen, wohin Sie gehen.

Technische Daten:

Alarmierende Level: 0,05% BAC; 0,50 ‰ BAC; 0,25 mg / l; 50 mg / 100 ml
Alarmierende Typ: Audio alarmierenden
Genauigkeit: ± 0,01% BAC; ± 0,10 ‰ BAC; ± 0,05 mg / l; ± 10 mg / 100 ml
Aufwärmzeit: weniger als 20s
Reaktionszeit: weniger als 5 s
Arbeitsstrom: weniger als 120mA
Zertifizierung: RoHS, CE

HINWEIS:

1. Verwenden Sie den Alkohol Tester nach 20 Minuten seit dem Alkohol trinken, bitte warten Sie mindestens 3 Minuten zum nächste Test.
2. Verwenden Sie es nicht in der Umwelt von Anstrichmitteln, Schädlingsbekämpfungsmitteln, Alkohol und anderen korrosiven Gasen;
3. Wenn es eingeschaltet ist, wird es um sich aufzuwärmen 15 Sekunden dauern. Danach ist es piept und informieren Sie in das Gerät blasen.Sie haben 10 Sekunden, um in das Gerät blasen und dann es wird Ihnen die Ergebnisse.

Lieferinhalt:

1 x Atemalkohol-Tester
20 x Mundstücke
1 x Benutzerhandbuch

Unverb. Preisempf.: EUR 17,99

Preis: EUR 17,99

Sierra Metals-Aktionäre stimmen für Ausgliederung von Peru-Liegenschaften

Um Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen hat sich Sierra Metals nach umfangreicher Prüfung der peruanischen Liegenschaften entschieden, dass ,Las Lomas‘-Projekt auszugliedern.

BildDie Aktionäre des kanadischen Basis- und Edelmetallproduzenten Sierra Metals (ISIN: CA82639W1068 / TSX: SMT – https://www.youtube.com/watch?v=3aykODjjZ5U&t=2s -) haben sich im Rahmen einer außerordentlichen Aktionärsversammlung erwartungsgemäß und mit überwältigender Mehrheit für die geplante Ausgliederung eines Teils der peruanischen Liegenschaften des Unternehmens ausgesprochen. Wie die Gesellschaft in dieser Woche mitteilte, entfielen demnach bei der bereits am vergangenen Donnerstag in Toronto durchgeführten Abstimmung beeindruckende 99,94 % der Stimmen auf den Vorschlag des Sierra-Managements, die bislang nicht genutzten Konzessionen des ca. 32.000 Hektar umfassenden ‚Las Lomas‘-Projektes im Norden Perus in die neu geschaffene Tochtergesellschaft Cautivo Mining Inc. zu überführen.

„Sierra Metals hat sich zu einem laufenden Programm zur Wertmaximierung für die Sierra-Aktionäre verpflichtet“, begründete Unternehmenschef Mark Brennan die angestrebte Maßnahme. Daher habe man nach umfangreicher Prüfung der peruanischen Liegenschaften entschieden, dass das ‚Las Lomas‘-Projekt nicht zum Kernfokus des Unternehmens gehöre. Zudem hätte sich dessen Wert nicht angemessen im derzeitigen Aktienkurs des Unternehmens widergespiegelt. Daher habe man sich zur Ausgliederung entschlossen. Diese würde nicht nur dabei helfen, die Konzessionserhaltungskosten von Sierra Metals zu reduzieren, sondern es böte sich dadurch auch die Möglichkeit, die Exploration und Entwicklung der Liegenschaft zu beschleunigen und so deren Wert für die Sierra-Aktionäre zu erhöhen.

Bereits am 12. Januar 2017 hatte das Unternehmen für seine neue Tochtergesellschaft Cautivo Mining einen vorläufigen Emissionsprospekt für einen geplanten Börsengang bei den zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht. Dieser sieht die Ausschüttung einer bislang noch nicht näher definierten Zahl an Cautivo-Aktien sowie zusätzlicher Bezugsrechte zum Erwerb weiterer Anteilsscheine an die bisherigen Sierra-Aktionäre in Form einer steuerfreien Kapitalrückzahlung (‚Return of Capital‘) vor. Der Ausübungspreis der Bezugsrechte wurde dabei allerdings zunächst noch offen gelassen. Er soll ebenso wie der endgültige Ausgabewert der Aktien, die Anzahl bzw. das Zuteilungsverhältnis der Bezugsrechte sowie der genaue Termin des Börsengangs zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen des endgültigen Emissionsprospektes bekanntgegeben werden.

Ziel der Ausschüttung und des Bezugsrechtsangebots ist es, Cautivo nicht nur als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen auszugliedern, sondern die neue Gesellschaft auch gleich mit dem notwendigen Kapital für die Umsetzung ihrer weiteren Geschäftspläne auszustatten.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Lieblingsrohstoffe Gold und Kupfer auf dem Weg nach oben

Einen Kupferpreis von bis zu 8.000 US-Dollar je Tonne Kupfer sagen die Analysten der Citi-Group bis zum Ende des Jahrzehnts voraus. Gold versucht derzeit einen Ausbruch über die charttechnisch wichtig

BildVon derzeit rund 6.000 US-Dollar je Tonne ist das 8.000 US-Dollar Kupferkursziel der City Group Analysten schon gewaltig. Seit Oktober bewegt sich der Preis des Konjunkturmetalls nach oben. Das weltweit am meisten verarbeitete Metall nach Eisen und Aluminium, trägt auch den Spitznamen „Dr. Copper“, was auch als wirtschafts Barometer des globalen Wirtschaftswachstums benutzt wird.

Die chinesische Kupfernachfrage ist hoch, allein über 110 Milliarden US-Dollar sollen in 2017 in den Ausbau des Schienennetzes fließen. Auch die USA plant den Infrastrukturausbau in großem Stil. Gleichzeitig dürfte sich das Angebot an Kupfer nicht sonderlich erhöhen. Dazu kommt aktuell der Streik in der chilenischen Kupfermine Escondida.

Gute Zukunftsaussichten sollten sich daher für Unternehmen wie etwa Black Sea Copper & Gold – https://www.youtube.com/watch?v=QD8ThSPZGbM – ergeben. Die Kupfer- und Gold-Projekte sind noch in der Explorationsphase und liegen auf dem Balkan.

Auch für den Goldpreis sollte die Zukunft nicht schlecht sein. Da sich der Preis des Edelmetalls seit rund zwei Wochen um die 1.230 US-Dollar bewegt, zeigt er Stärke. Bei kleinen preislichen Rücksetzern scheinen sofort Kaufgelegenheiten genutzt zu werden, wie an den Zuflüssen in die Gold-ETFs abgelesen werden kann.

Unternehmen, die neben anderen Rohstoffen auch Goldprojekte ihr Eigen nennen können, dürften also richtig liegen. Sulliden Mining – https://www.youtube.com/watch?v=CZB2OMvt1Ac&t=194s – beispielsweise besitzt unter anderem das hochwertige Troilus-Goldprojekt in Quebec, das früher gewaltige Mengen Gold, Silber und Kupfer produzierte. Zusätzlich gehören Phosphat (Dünger)- und Polymetallprojekte zum Portfolio.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die Englischen Originalmeldungen.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Consultrax Frankfurt plant die Erweiterung der Produkt-Garantie sämtlicher Produkte auf fünf Jahre

Einen sehr innovativen und kundenfreundlichen Weg geht Consultrax und erweitert die Garantie sämtlicher Produkte auf 5 Jahre. Das ist eine Novität bei Consultrax.

BildFrankfurt : Die Konkurrenz schläft nicht. Aus den USA kann man sich einiges abschauen. Dort gibt es Unternehmen die lebenslange Garantien und Gewährleistungen anbieten. Sogar bei Bekleidung. Es gibt Firmen in den Vereinigten Staaten, welche lebenslanges Umtauschrecht anbieten. Es rechnet sich, es ist einkalkuliert. In Deutschland und Europa ist eine lebenslange Garantie nicht anzubieten. Aber Mark Kern von Consultrax Frankfurt bietet seinen Kunden eine 5-jährige Garantie auf alle Produkte an. Egal, um welchen Kauf es sich handelt.
Consultrax bietet einen 24-Std. Email Service an. Lediglich die 24-Stunden-Hotline wurde im Gegenzug auf die üblichen Geschäftszeiten reduziert. Mark Kern versucht seinen Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, dabei aber die Kostenstruktur zu beachten.

Vorwärts Kameraden, wir müssen zurück!

Die meisten Shops sind überprogrammiert. Das ist gut gemeint. Der Kunde soll bestellen, sämtliche Eingaben sollen überprüft werden, eine Online-Bonitätsabfrage findet bei vielen Onlineshops im Hintergrund statt. Nicht bei Consultrax. Hier wurde ein kundenfreundlicher Shop entwickelt, der auch Eingabefehler verzeiht, den jeder Auftrag wird manuell bearbeitet. Während die meisten Programmierer versuchen dem Kunden die Auftragseingabe alleine zu überlassen während der Lieferant nur noch ein Etikett auf das verpackte Produkt klebt und die Rechnung schon automatisiert an den Kunden geschickt wird arbeitet Consultrax noch per Handeingabe und hilft den Kunden. So wird auch keine Registrierung mit Passwort benötigt. Passworteingaben bei einen Online-Shop hält Mark Kern für eine Sicherheitslücke, denn 30% aller User nutzen hierzu ihr Hauptpasswort. Somit kennt der Onlinehändler zu 30% nach einem Kauf auch die Zugänge zu Emails usw.

Die Nutzer des Consultrax Shops haben dieselben Ansprüche an die User Experience wie bei der Desktop-Variante. Sie erwarten keine abgespeckte Version mit weniger Funktionen und geringerem Informationsgehalt, sondern eine für das Smartphone optimierte Version mit vollem Funktions- und Informationsumfang. Die Herausforderung für Consultrax Online Shopping besteht darin, das Erlebnis an die kleinen Bildschirme anzupassen und dabei keine Abstriche zu machen“, erklärt Mark Kern, Geschäftsführender Gesellschafter der Consultrax. In Interviews wurden Erwartungen, Anforderungen und konkrete Beispiele für gute und schlechte Onlineshops abgefragt und in der Benutzung ausprobiert. Einfach Shops überzeugen. Animationen sind nicht erwünscht. Der Kunde möchte schöne große Produktbilder und ausreichende Beschreibungen, aber keine Spielereien.

Das Einkaufen mit dem Smartphone wird weltweit und auch bei den Deutschen immer beliebter. Daher ist der Onlineshop der Consultrax kundenfreundlich für alle Smartphones optimiert. Selbst der Bestellvorgang lässt sich einfach handhaben. Das Besondere dabei ist, dass sich die Bilder fast endlos vergrößern lassen während sich Produkte auf den Apps nur sehr klein (trotz Vergrößerungsfunktion) darstellen lassen.

Der Erfolg gibt Mark Kern Recht, denn der Großteil der Kunden sind Stammkunden. Und über die verlängerte Garantie für alle gekauften Produkte auf fünf Jahre wird sich jeder freuen.

Über:

Consultrax
Herr Mark Kern
Kruppstr. 2
63088 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 069-29979871
web ..: http://www.handelskauf.com
email : mail@gewerbeprodukte.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Consultrax
Herr Mark Kern
Kruppstr. 2
63088 Frankfurt

fon ..: 069-29979871
web ..: http://www.handelskauf.com
email : mail@gewerbeprodukte.com

Alabama Graphite stellt reinsten Graphit her

Die Proben dienten auch zur Verbesserung von Graphitprodukten in Akkus, wodurch eine höhere Leitfähigkeit erreicht wurde.

BildWie der amerikanische Graphitexplorer Alabama Graphite Corp. (ISIN: CA0102931080 – https://www.youtube.com/watch?v=AKNuIb_Ypl0&t=2s -) jüngst in einer Pressemeldung mitteilte, hat das Unternehmen aus Material von seiner US-amerikanischen ‚Coosa‘-Graphit-Liegenschaft über sein unternehmenseigenes und lizenziertes thermisches Niedrigtemperatur-Reinigungsverfahren Graphit mit einem Kohlenstoffreinheitsgrad von 99,9997 % hergestellt.

Insgesamt übersandte Alabama Graphite 16 Pfund Graphitkonzentrat mit einem Reinheitsgrad von 96,7 % an das AGC-eigene Labor für speziell beschichteten Kugelgraphit (‚CSPG‘). Aufbereitet wurde das Konzentrat mit dem hauseigenen lizenzierten thermischen Niedrigtemperatur-Reinigungsverfahren, wodurch man einen Reinheitsgehalt von unglaublichen 99,99997 % erzielte. Hieraus lässt sich problemlos Alabama Graphites markengeschütztes ‚ULTRACSPG(TM)‘-Made in USA-Graphit herstellen, das die Akku-Industrie benötigt.

Darüber hinaus dienten die Proben auch zur Verbesserung von Graphitprodukten in Akkus, wodurch eine höhere Leitfähigkeit durch einen gereinigten mikronisierten ‚Purified Micronized‘-Graphite, erreicht wurde. Die anderen Graphisorten wie das ‚Expanded‘-Graphite, einem ‚aufgeblähtem‘ Graphit, und ‚Delaminated Expanded‘-Graphite, einem ‚aufgeblättertem‘ und ‚aufgeblähtem‘ Graphit, eignen sich hervorragend in der Verwendung als Kathode in Lithium-Ionen-Akkus.

In diesem Zusammenhang muss unbedingt das Herstellungsverfahren beachtet werden! AGCs Graphit-Reinigungsverfahren ist umweltverträglich und nachhaltig, da keine schädlichen Säuren verwendet werden, wie z.B. bei der Graphitproduktion in anderen Ländern. In China zum Beispiel, wird Graphit durch starkes Erhitzen von Laugen, wie Flusssäure, Salz-, Schwefel- Salpetersäure oder Natronlauge, hergestellt. Das ist sowohl für die Menschen als auch für die Umwelt in höchstem Maße schädlich!

Solche Verfahren seien für sein Unternehmen keine Option, erklärte der Unternehmenschef Baxter ausdrücklich und weist explizit noch einmal darauf hin, dass AGC seine umwelttechnischen Verpflichtungen sehr ernst nimmt! „Wir sind in der Lage strengste Umweltstandards einzuhalten, ohne die Produktqualität zu vernachlässigen.“ Der Vize-Chef Dinwoodie erklärte weiter: „Diese Reinheitsergebnisse wurden ohne Einsatz Umweltschädlicher Säuren oder teurer Veredelungsverfahren, die mit einem signifikanten Schwefel-CO2-Ausstoß einhergehen, erzielt. Dies ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen Herstellern in diesem Bereich.“ Man sei in der Lage, bei niedrigen Temperaturen ohne Säureeinsatz thermisch zu reinigen und dabei ultrareine Ergebnisse zu erzielen. Umweltverträglichkeit bei totaler Transparenz in der Versorgungskette sowie soziale Unternehmensverantwortung seien von höchster Bedeutung und Wichtigkeit, sowohl für die potenziellen Kunden als auch für AGC selbst.

Unter der Leitung von Firmenchef Donald Baxter wurden zwei getrennte Graphitflotationsproben dem Reinigungsverfahren unterzogen. Das Graphit war dabei extrem rein und die Menge der mineralischen Verunreinigungen lagen unter den Nachweisgrenzen eines herkömmlichen ‚Loss-on-Ignition‘-Tests. Die zwei gereinigten Proben gingen anschließend an ein unabhängiges Labor, welches den Kohlenstoff mittels ‚Glow Discharge‘-Massenspektroskopie (‚GDMS‘) analysierte. ‚GDMS‘ ist eine Technik zur Reinheitsmessung und als präziseste Methode zur Konzentrationsbestimmung mineralischer Graphitverunreinigungen anerkannt. Die erste Probe des gereinigten ‚Coosa‘-Konzentrats enthielt insgesamt 1,135 ppm erfasster Elementverunreinigungen, was einem Reinheitsgrad von 99,9999 % Carbon total percentage by weight (wt% C) entspricht. Probe zwei enthielt ebenfalls nur sehr geringe Elementverunreinigungen von 0,292 ppm, was einem Reinheitsgrad von 99,99997 % (wt% C „6N7“) entspricht. Der Durchschnitt dieser zwei Probenergebnisse beträgt 0,7135 ppm, was einem durchschnittlichen Reinheitsgrad von 99,99993 % (wt% C „6N3“) entspricht. Präsident Baxter verdeutlicht: „Die Beschaffung und Herstellung von Graphit in den USA hat für uns signifikante Wettbewerbsvorteile. Unsere thermische Niedrigtemperaturreinigungstechnologie hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen und wir sind mit den Ergebnissen mehr als zufrieden.“

Darüber hinaus übertrafen die von AGC erzielten Reinheitsgrade den sogenannten Internationalen Standard für kerntechnischen Graphit (‚ASTM‘), der einen Reinheitsgrenzwert von mindestens 99,995 % (wt% C) aufweisen muss. Entscheidend ist aber, dass darin weniger als 2 ppm Bor enthalten ist. Basierend auf dem ‚ASTM‘-Standard D7219-08 übertrifft AGCs hochreiner Graphit diese Spezifikation bei weitem. Auch Waffen- und reaktorfähiger kerntechnischer Graphit muss frei von neutronenabsorbierenden Materialien sein, insbesondere von Bor. Dieser ultrareine Graphit kommt gerade in kerntechnischen Anwendungen zum Einsatz. Zudem werde die Verwendung von ultrareinem Graphit, Experten zufolge, zu einer Reduzierung der Selbstentladung führen und somit in längeren Akkulaufzeiten und längerer Lebensdauer resultieren. AGC plant nun die Durchführung elektrochemischer Tests von verschiedenen Reinheitsgraden, einschließlich Material von über 99,9999 % (wt% C).

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de